Advertisement

CD71

  • H. RenzEmail author
  • B. Gierten
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Synonym(e)

 T9;  Transferrinrezeptor

Englischer Begriff

Transferrin receptor protein

Definition

Oberflächenbindungsmolekül für Transferrin, das die Aufnahme von Transferrin in die Zelle vermittelt.

Struktur

Homodimeres Transmembranmolekül (ca. 760 AS).

Synthese – Verteilung – Abbau – Elimination

Expression auf allen proliferierenden Zellen.

Funktion – Pathophysiologie

CD71 wird neben erythropoetischen Zellen und  Retikulozyt auch in hoher Dichte von allen anderen proliferierenden Zellen exprimiert.

Eisenbeladene Transferrinmoleküle binden bei neutralem pH-Wert (7,4) an CD71, sie werden zusammen in die Zelle transferiert (internalisiert). Bei einem intrazellulären pH von ca. 5 verliert Transferrin die Affinität zum gebundenen Eisen. Das  Eisen wird freigesetzt und über noch nicht vollständig verstandene Vorgänge in das Zytoplasma transportiert. Das nun freie Transferrinmolekül wird danach zur Zelloberfläche transportiert und wieder vom CD71 gelöst, sodass es zu erneuter Aufnahme von Eisen zur Verfügung steht.

Referenzbereich

Ein gültiger Referenzbereich sollte im individuellen Ergebnisbericht enthalten sein.

Literatur

  1. Derek K. Marsee, Geraldine S. Pinkus, Hongbo Yu (2010) CD71 (Transferrin Receptor). American Journal of Clinical Pathology 134(3):429–435CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  2. Klein J, Horejsi V (1997) Immunology, 2. Aufl. Blackwell Sciences, Oxford, S 466–468Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institute of Laboratory Medicine and Pathobiochemistry, Molecular DiagnosticsPhilipps University Marburg, University Hospital Gießen and Marburg GmBHMarburgDeutschland
  2. 2.Immunologie, Bioscientia Institut für Medizinische Diagnostik GmbHIngelheimDeutschland

Personalised recommendations