Advertisement

Bibliotheksuche

  • T. ArndtEmail author
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Englischer Begriff

library search; spectral library

Definition

Beschreibt den Vorgang der zumeist computerunterstützten Spektrensuche in sog. Spektrenbibliotheken.

Beschreibung

Unter definierten Bedingungen hat jede Substanz ein für sie charakteristisches Absorptionsspektrum im ultravioletten bis visuellen Wellenlängenbereich. Die Aufzeichnung der Absorption in Abhängigkeit von der Wellenlänge des eingestrahlten Lichts liefert ein sog. UV/VIS-Spektrum ( UV/VIS-Spektrometrie). Hauptcharakteristikum ist die Wellenlänge bzw. der Wellenlängenbereich maximaler Absorption, λmax, daneben ist der Verlauf der Wellenlängen-Absorptions-Kurve zumeist substanz- oder substanzgruppentypisch. UV/VIS-Spektren werden in sog. Spektrenbibliotheken dokumentiert. Der Vergleich eines aus einer Probe gewonnenen Spektrums mit den in einer Spektrenbibliothek hinterlegten Spektren wird als Bibliotheksuche bezeichnet. Er dient der Zuordnung des Spektrums eines Probenbestandteils zu einer bestimmten Substanz oder Substanzgruppe und damit der Identifizierung des Analyten.

Analog werden in der  Massenspektrometrie Massenspektren aufgezeichnet und in Massenspektrenbibliotheken dokumentiert. Unterschiedliche Vorgehensweisen bezüglich Probenvorbereitung (mit oder ohne Derivatisierung), Trenntechnik (GC, HPLC) und Fragmentierung (vollständige, teilweise, Produktionenspektren etc.) führen zu differierenden Massenspektren, weshalb für die Bibliotheksuche solche Spektrenbibliotheken heranzuziehen sind, die auf derselben oder einer vergleichbaren Technik und Verfahrensweise beruhen (GC-MS-Spektren für GC-MS-Analysen, LC-MSn-Spektren für LC-MSn).

Inzwischen liegt eine Vielzahl von Spektrenbibliotheken vor, von denen im klinisch-chemischen, toxikologisch-forensischen Bereich die in der Literatur genannten eine besondere Bedeutung haben. Der Spektrenvergleich erfolgt gewöhnlich EDV-basiert.

Literatur

  1. Maurer HH, Wissenbach DK, Weber A (2014) LC-MSn Library of drugs, poisons and their metabolites. Wiley, DVD-ROMGoogle Scholar
  2. Maurer HH, Pfleger K, Weber A (2016) Mass spectral and GC data of drugs, poisons, pesticides, pollutants, and their metabolites, 5th ed., (Wiley-VCH) Weinheim, GermanyGoogle Scholar
  3. Pragst F, Herzler M, Herre S, Erxleben B-T, Rothe M (2001) UV-Spectra of toxic compounds, Database of photodiode array UV Spectra of illegal and therapeutic drugs, pesticides, ecotoxic substances and other poinsons. Handbuch und CD, Verlag Dieter Helm, HeppenheimGoogle Scholar
  4. Pragst F, Herzler M, Herre S, Erxleben B-T, Rothe M (2008) UV-Spectra of toxic compounds, Database of photodiode array UV Spectra of illegal and therapeutic drugs, pesticides, ecotoxic substances and other poisons. volume 2. Manual and CD-ROM, Edition Toxicological Chemistry, BerlinGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Bioscientia Institut für Medizinische Diagnostik GmbHIngelheimDeutschland

Personalised recommendations