Advertisement

Banting, Fredrick Grant

Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Lebensdaten

Geboren 14. November 1891 in Alliston (Ontario, Kanada), gestorben 21. Februar 1941 auf Neufundland (Flugzeugabsturz). Zunächst Studium der Theologie, dann Wechsel zum Medizinstudium; 1916 Promotion an der Universität von Toronto; 1921 gemeinsam mit Charles Best Isolierung von Pankreasextrakten zur Behandlung von Diabetes mellitus; 1923 Professur an der Universität von Toronto; 1932 Gründung des Banting-Best-Institutes.

Verdienste

Gemeinsam mit Charles Best Entdecker des Insulins. 1923 erhielt Banting gemeinsam mit John James Richard MacLeod den Nobelpreis für Medizin „Für die Entdeckung des Insulins“. Banting teilte das Preisgeld mit Charles Best.

Literatur

  1. Eckart WU, Gradmann C (2006) Ärzte Lexikon – Von der Antike bis zur Gegenwart, 3. Aufl. Springer, Berlin/Heidelberg/New York, S 26Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.DresdenDeutschland

Personalised recommendations