Advertisement

Auer-Stäbchen

Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Englischer Begriff

Auer bodies; Auer rods

Definition

Azurophile, leukämiespezifische Kondensate primärer Granula in leukämischen Zellen der myeloischen Reihe.

Beschreibung

Auer-Stäbchen, benannt nach ihrem Erstbeschreiber, dem amerikanischen Physiologen John Auer (1875–1948), sind Abkömmlinge der Primärgranula der neutrophilen Promyelozyten ( Promyelozyt). Sie entstehen durch Verschmelzung der Primärgranula und besitzen dieselbe Enzymausstattung wie diese. Auer-Stäbchen sind die einzigen leukämiespezifischen Zelleinschlüsse und können in myeloischen Leukämien der  FAB-Klassifikation M1, M2 und M3 gefunden werden.

Die Abbildung zeigt ein Auer-Stäbchen (Pfeil) bei einer akuten myeloischen Leukämie (peripheres Blut; 1000×, May-Giemsa-Grünwald-Färbung):

Literatur

  1. Auer J (1906) Some hitherto undescribed structures found in the large lymphocytes of a case of acute leukaemia. Am J Med Sci 131:1002–1015CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Laboratoriumsmedizin, Mikrobiologie, Blutdepot und KrankenhaushygieneRegionale Kliniken Holding RKH GmbHLudwigsburgDeutschland

Personalised recommendations