Advertisement

Vitamine

  • H. JomaaEmail author
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Englischer Begriff

vitamins

Definition

Vitamine sind essenzielle organische Stoffe, die im menschlichen Organismus eine lebenswichtige Funktion besitzen, aber nicht oder nicht in ausreichender Menge synthetisiert werden. Daher sind Menschen auf die exogene Zufuhr von Vitaminen oder deren Vorstufen angewiesen. Unter diese Definition fallen 13 Vitamine, die in wasserlösliche und fettlösliche Vitamine eingeteilt werden. Zu den fettlöslichen Vitaminen gehören die Vitamine A, D, E und K, zu den wasserlöslichen Vitamin B1, B2, B6, B12, C, Niacin, Panthotensäure, Biotin und Folsäure. Siehe auch unter den Einträgen zu den individuellen Vitaminen.

Literatur

  1. Bässler KH, Golly I, Loew D et al (2002) Vitaminlexikon, 3. Aufl. Urban und Fischer, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.amedes MVZ für Laboratoriumsdiagnostik und Mikrobiologie, Halle/Leipzig GmbHHalleDeutschland

Personalised recommendations