Advertisement

Tissue factor pathway inhibitor

  • T. StiefEmail author
  • P. Kiefer
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Synonym(e)

 TFPI-1

Englischer Begriff

tissue factor pathway inhibitor

Definition

TFPI ist ein Kunitz-Typ-Proteinaseinhibitor (wie Aprotinin), der den Faktor-VIIa-Tissue-Factor-Komplex inhibiert. Nachfolgend ist die TFPI-Komplexbildung mit FVII und FX dargestellt (modifiziert nach Ehsan und Plumbley 2002 (die Inhibition von FIXa (F9a) ist noch Gegenstand der Forschung)).

Beschreibung

TFPI-1 ist ein 36 kDa großes Glykoprotein, das primär in mikrovaskulären Endothelzellen produziert wird. Größtenteils findet sich TFPI an den Gefäßzellen gebunden, 10 % sind im Plasma an Lipoproteine gebunden und nur ein kleiner Teil findet sich in den  Thrombozyten. Die normale Konzentration von TFPI ist ca. 100 μg/L. Gebundenes TFPI kann durch  Heparin und Heparinoide ins Plasma freigesetzt werden oder durch die Aktivierung von Thrombozyten. TFPI enthält 3 tandemartig angeordnete Kunitz-Inhibitordomänen, wobei die erste mit  Tissue Factor-(TF-)FVIIa interagiert. Die dritte Kunitz-Domäne und die C-terminale Region von TFPI enthalten die Heparin-bindende Domäne. Die erste Kunitz-Domäne reagiert mit der aktiven Seite des FVIIa, jedoch nur, wenn FVIIa an den TF gebunden ist. Die Affinität zu dem FVIIa-TF-Komplex wird durch Heparin verstärkt. Die zweite Kunitz-Domäne bindet an die aktive Seite des Faktor Xa. Sobald dieser Komplex gebildet ist, bindet der Inhibitor mit hoher Affinität an FVIIa im TF-VIIa-Komplex, um den eigentlichen tetramolekularen Inhibitorkomplex aus TF:VIIa:TFPI:Xa zu bilden.

Literatur

  1. Ehsan A, Plumbley JA (2002) Introduction to thrombosis and anticoagulant therapy. In: Hammening DM (Hrsg) Clinical hematology and fundamentals of hematostasis. F.A. Davis Company Philadelphia, 534–562Google Scholar
  2. Price GC, Thompson SA, Kam PCA (2004) Tissue factor and tissue factor pathway inhibitor. Anaesthesia 59:483–492CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Laboratoriumsmedizin und PathobiochemieKrankenhaus der Philipps-UniversitätMarburgDeutschland
  2. 2.DortmundDeutschland

Personalised recommendations