Advertisement

Thioredoxine

  • A. M. GressnerEmail author
  • O. A. Gressner
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Englischer Begriff

thioredoxine

Definition

Ubiquitär exprimierte Familie von Oxidoreduktasen

Beschreibung

Thioredoxine wirken antioxidativ ( Stress, oxidativer), indem sie die Reduktion anderer Proteine durch Cystin-Thiol-Disulfid-Austausch katalysieren. Sie fungieren als Elektronendonatoren für Peroxidasen und Ribonukleotidreduktasen. Zahlreiche In-vitro-Substrate für Thioredoxine konnten identifiziert werden, so z. B. Ribonuklease, Choriogonadotropine ( Choriongonadotropin, humanes),  Gerinnungsfaktoren, Glukokortikoidrezeptoren oder  Insulin.

Die Thioredoxin-katalysierte Reduktion von Insulin mit dadurch präzipitierenden freien Insulin-β-Ketten wird spektrophotometrisch bei 650 nm gemessen und in der Regel als Assay zur Aktivitätsbestimmung verwendet. Zusätzliche Funktionen betreffen ihre Rolle bei der DNA-Synthese und Anti-Apoptose.

Literatur

  1. Holmgren A, Lu J (2010) Thioredoxin and thioredoxin reductase: current research with special reference to human disease. Biochem Biophys Res Commun 396:120–124CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Labor Dr. Wisplinghoff BerlinBerlinDeutschland
  2. 2.Labor Dr. Wisplinghoff KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations