Advertisement

Sauerstofftransport

  • O. Müller-PlatheEmail author
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Englischer Begriff

oxygen supply

Definition

Der Sauerstofftransport umfasst die Aufnahme des Sauerstoffs in der Lunge, seinen Transport im Blut und die Bedingungen seiner Abgabe ans Gewebe.

Beschreibung

Unterteilt in pulmonaler Gasaustausch, Transport durch Hämoglobin und Sauerstoffabgabe im Gewebe.

Pulmonaler Gasaustausch

Das venöse Blut erreicht die Lungenkapillaren mit pCO2 = 46 mmHg und pO2 = 40 mmHg. Bei einer Gesamtoberfläche der Lungenalveolen von 50–80 m2 und einem Diffusionsweg von etwa 1 μm reicht eine Kontaktzeit von 0,3 s aus, um das Blut mit der Alveolarluft auf pCO2 = 40 mmHg und pO2 = 100 mmHg zu äquilibrieren. Durch physiologische venoarterielle Kurzschlüsse wird der endgültige arterielle Sauerstoffpartialdruck um etwa 10 mmHg gesenkt.

Nach dem Henry-Gesetz (  Partialdruck) bestimmt pO 2 die Menge des physikalisch gelösten Sauerstoffs cdO 2 (d für „dissolved“):
  • cdO2 [mmol/L] = 0,010 × pO2 [kPa] oder

  • cdO2 [mL/L] = 0,031 × pO2 [mmHg].

Bei normalem pO2von 90 mmHg sind somit...

Literatur

  1. Hsia CCW (1998) Respiratory function of hemoglobin. NEJM 338:239–247CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  2. Rensing H (2001) Lagerungsabhängige Beeinflussung der Sauerstofftransportkapazität von Erythrozytenkonzentraten. Anaesthesist 50(Suppl 1):9–15CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.HamburgDeutschland

Personalised recommendations