Advertisement

Regression

  • R.-D. HilgersEmail author
  • N. Heussen
  • S. Stanzel
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Englischer Begriff

regression

Definition

Regression beschreibt die Abhängigkeit zwischen einem quantitativen  Merkmal – der Zielvariable – und einem oder mehreren quantitativen Merkmalen – den Einflussfaktoren – durch eine mathematische Funktion.

Beschreibung

Im eigentlichen Wortlaut bedeutet Regression „Rückschritt“. Der Begriff Regression wurde von Galton in seinen Studien zur Vererbung geprägt. Als Gesetz der „universalen Regression“ formulierte er, dass jede von der Norm abweichende Eigenschaft eines Menschen in der nachfolgenden Generation zwar übernommen wird, aber im Durchschnitt in einem geringeren Maß. Es tritt also ein Rückschritt bezüglich dieser Eigenschaft ein.

Man unterscheidet nach der Anzahl der Einflussfaktoren zwischen einfacher und multipler Regression. Je nach Art der  Regressionsfunktion spricht man z. B. von linearer Regression ( Regression, lineare), quadratischer Regression, polynomialer Regression oder nicht linearer Regression, z. B. logistischer Regression ( Regression, logistische).

Literatur

  1. Hartung J, Elpelt B, Klösener KH (1995) Statistik, Lehr- und Handbuch der angewandten Statistik. Oldenbourg Verlag, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Medizinische StatistikUniversitätsklinikum der RWTH AachenAachenDeutschland
  2. 2.DKFZ HeidelbergHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations