Advertisement

Komplementsystem, Mannoseweg

  • H. RenzEmail author
  • B. Gierten
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Synthese – Verteilung – Abbau – Elimination

Mannose-bindendes Protein (MBP) wird als Akute-Phase-Protein in Hepatozyten synthetisiert.

Funktion – Pathophysiologie

Mannose-bindendes-Protein (MBP) bindet an Mannose, einen Zucker, der auf Bakterienzellen im Gegensatz zu humanen Zellen in hohen Konzentrationen nachweisbar ist. Ultrastrukturelle Untersuchungen dieses Proteins zeigen Homologien zu C1q.

Die assoziierte Serinproteinase (MASP) zeigt Homologien zu C1r und C1s. MBP und MASP triggern nach Bindung an die Zelloberfläche über Spaltung der Komplementkomponenten C4 und C2 die Komplementkaskade. Sie münden darüber in den klassischen Weg der Komplementaktivierung ein.

Untersuchungsmaterial–Entnahmebedingungen

 Komplementsystem, alternative Aktivierung

Analytik

MBP: Immunchemischer Nachweis mit  Enzyme-linked Immunosorbent Assay.

Screeningtest: CH50/100.

Literatur

  1. Klein J, Horejsi V (1997) Immunology, 2. Aufl. Blackwell Sciences, Oxford, S 357Google Scholar
  2. Thomas L (Hrsg) (2005) Labor und Diagnose. Indikation und Bewertung von Laborbefunden für die medizinische Diagnostik, 6. Aufl. TH-Books, Frankfurt am Main, S 1134Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institute of Laboratory Medicine and Pathobiochemistry, Molecular DiagnosticsPhilipps University Marburg, University Hospital Gießen and Marburg GmbHMarburgDeutschland
  2. 2.Immunologie, Bioscientia Institut für Medizinische Diagnostik GmbHIngelheimDeutschland

Personalised recommendations