Advertisement

Kalium

  • O. Müller-PlatheEmail author
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Englischer Begriff

potassium

Definition

Kalium (chemisches Symbol: K) ist mengenmäßig das wichtigste Kation des intrazellulären Raums mit großer Bedeutung für die neuromuskuläre Erregbarkeit.

Molmasse

Relative Atommasse: 39,098.

Synthese – Verteilung – Abbau – Elimination

Aufnahme und Bedarf: Tägliche Kaliumaufnahme mit der Nahrung etwa 1 mmol (ca. 39 mg) pro kg Körpermasse, also ca. 64–77 mmol (2,5–3,0 g). Mindestbedarf 25 mmol (ca. 1 g).

Bestand: Bei 70 kg Körpermasse etwa 3500 mmol (ca. 137 g), davon rasch austauschbar 2800 mmol (ca. 109 g).

Verteilung:
  • Intrazellulärer Raum (IZR) 90 %

  • Knochensubstanz 8 %

  • Extrazellulärer Raum (EZR) 2 %

Die hohe intrazelluläre Kaliumkonzentration (im Skelettmuskel 160 mmol/L, im  Erythrozyten 100 mmol/L) wird bewirkt durch die Na-K-ATPase, die K+ energieabhängig in das Zellinnere transportiert. Die Aufrechterhaltung des Konzentrationsgradienten ist Voraussetzung für die nervale Reizleitung und für die Kontraktilität von Herz- und Skelettmuskel.

Elimina...

Literatur

  1. Berry MN, Mazzachi RD, Pejakovic M, Peake MJ (1989) Enzymatic determination of potassium in serum. Clin Chem 35:817–820PubMedGoogle Scholar
  2. Kimura S, Asari S, Hayashi S et al (1992) New enzymatic method with tryptophanase for determining potassium in serum. Clin Chem 38:44–47PubMedGoogle Scholar
  3. Kumar A, Chapoteau E, Czech BP, Gebauer CR, Chimenti MZ, Ralmondo O (1988) Chromogenic ionophor-based methods for spectrophotometric assay of sodium and potassium in serum and plasma. Clin Chem 34:1709–1712PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.HamburgDeutschland

Personalised recommendations