Advertisement

Hanf

  • T. ArndtEmail author
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Synonym(e)

 Cannabis sativa L.

Englischer Begriff

hemp; indianhemp; cannabis

Definition

Zur Pflanzengattung Cannabis L. gehöriges, ein- bis zweijähriges, bis 5 m hohes Kraut mit kurzhaarig-rauem Stängel, mit angedrückten Borsten, unten gegenständigen, oben teils wechselständigen Zweigen und Blättern, letztere lang gestielt und 3- bis 7-teilig gefiedert und mit weiblichen Blütenständen in beblätterten Scheinähren und männlichen Blütenständen in rispenartigen Trugdolden, wie das folgende Bild zeigt Cannabis sativa L. zeigt (Abbildung aus: Thomé 1885–1905; reproduziert mit freundlicher Genehmigung von www.biolib.de). Die gefiederten Blätter können nach Hagers Enzyklopädie der Arzneistoffe und Drogen 3- bis 7-teilig (hier im Bild 3- bis 5-teilig) und nicht wie zumeist dargestellt nur 7-teilig sein.

Literatur

  1. Blaschek W, Ebel S, Hackenthal E, Holzgrabe U, Keller K, Reichling J, Schulz V (Hrsg) (2007) Hagers Enzyklopädie der Arzneistoffe und Drogen, Band 3 Bev-Ced. 6. Aufl. Wiss Verlagsges Stuttgart, Springer Heidelberg, S 680–698Google Scholar
  2. Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA) (2016) Europäischer Drogenbericht 2016: Trends und Entwicklungen. Amt für Veröffentlichungen der Europäischen Union, Luxemburg unter http://www.emcdda.europa.eu Zugegriffen am 30.12.2016.
  3. Gesetz zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher und anderer Vorschriften vom 6. März 2017 (2017) Bundesgesetzblatt Teil 1 Nr. 11, Bundesanzeiger Verlag, Bonn, 403–405Google Scholar
  4. Thomé OW (1885–1905) Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz – in Wort und Bild für Schule und Haus, Gera-UntermhausGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Bioscientia Institut für Medizinische Diagnostik GmbHIngelheimDeutschland

Personalised recommendations