Advertisement

Grundgesamtheit

  • R.-D. HilgersEmail author
  • N. Heussen
  • S. Stanzel
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Englischer Begriff

population

Definition

Unter der Grundgesamtheit einer statistischen Untersuchung versteht man eine genau definierte Menge von Objekten, in der Regel Proben, Präparate, o. Ä. von Patienten oder Versuchstieren, über die im Rahmen eines Experimentes im klinisch-chemischen Labor Aussagen getroffen werden sollen.

Beschreibung

In der Regel sind die interessierenden Grundgesamtheiten sehr umfangreich, sodass eine Vollerhebung aller Objekte der Grundgesamtheit aus Zeit- und Kostengründen bzw. aufgrund anderer limitierter Ressourcen nicht möglich ist. In diesem Fall wird anstelle der Grundgesamtheit selbst eine aus dieser Grundgesamtheit zufällig gezogene  Stichprobe betrachtet. Die über die Elemente dieser Stichprobe gewonnenen Erkenntnisse können mit den Methoden der induktiven Statistik ( Statistik, induktive) auf die Elemente der Grundgesamtheit verallgemeinert werden.

Literatur

  1. Hilgers R-D, Bauer P, Scheiber V (2002) Einführung in die Medizinische Statistik. Springer, Berlin/Heidelberg/New YorkGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Medizinische StatistikUniversitätsklinikum der RWTH AachenAachenDeutschland
  2. 2.DKFZ HeidelbergHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations