Advertisement

Granulozyten, segmentkernige

Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Englischer Begriff

polymorphonuclear granulocyte

Definition

Sich oxyphil anfärbende, reifste Zelle der Myelopoese mit segmentiertem Kern.

Beschreibung

Der segmentkernige Granulozyt ist die reifste Zellform der Granulozytopoese. Die Abbildung zeigt einen neutrophilen segmentkernigen Granulozyten (1000×, May-Grünwald-Giemsa-Färbung):

Er ist eine etwa 15 μm große Zelle mit einem in 2–4 Segmente geteilten, rotviolett-gefärbten Kern mit grober Chromatinstruktur, die durch schmale, fadenförmige Chromatinbrücken miteinander verbunden sind. Diese Brücken sollen nicht dicker sein als 1/3 des durchschnittlichen Kerndurchmessers. Die Anzahl der Segmente ist ein Hinweis auf das Alter der Zelle. Jüngere neutrophile Granulozyten haben weniger Kernsegmente, ältere dagegen mehr. Das Zytoplasma ist in der  Pappenheim-Färbung schwach rosa gefärbt (oxyphil) mit feinen, braunvioletten (spezifischen) Granula. Die Granula enthalten in erster Linie  Lysozym, Cobalamin-bindendes Protein und  Laktoferrin, Kollagenase und C5-spaltendes Enzym. Neutrophile Granulozyten werden durch chemotaktische Signale angelockt, sie phagozytieren Mikroorganismen und töten diese durch die Kombination von Sauerstoffradikalen und zytotoxischen Proteinen.

Literatur

  1. Huber H, Nachbaur D, Pastner D (1992) Neutropenien und Funktionsdefekte der Neutrophilen – Physiologie der Granulopoese. In: Huber H, Löffler H, Pastner D (Hrsg) Diagnostische Hämatologie. Springer, Berlin/Heidelberg/New York, S 730–740CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Laboratoriumsmedizin, MikrobiologieBlutdepot und Krankenhaushygiene, Regionale Kliniken Holding RKH GmbHLudwigsburgDeutschland

Personalised recommendations