Advertisement

Gesundheitsleistungen, individuelle

  • T. ArndtEmail author
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Synonym(e)

 IGeL

Definition

Gesundheitsleistungen, die nicht zum Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) gehören, dennoch von Patientinnen und Patienten nachgefragt werden, ärztlich empfehlenswert oder aufgrund des Patientenwunsches ärztlich vertretbar sind (lt. Kassenärztliche Bundesvereinigung).

Beschreibung

Weiterentwicklungen in der Medizin und  Laboratoriumsmedizin finden, aus verschiedenen Gründen, keinen oder einen verzögerten Eingang in das Leistungsspektrum der GKV. Dies kann Analyte mit nicht nachgewiesener, konträr diskutierter, aber auch mit bewiesen verbesserter diagnostischer Aussagekraft im Vergleich zu etablierten Kenngrößen betreffen.

Daneben werden einzelne Analyte, die Teil der gesetzlichen Kassenleistungen sind und Kombinationen aus Kassenleistungen und/oder IGeL in Untersuchungsprofilen wie z. B. Allergie-Panel, Arterioskleroserisikoprofil, Diabetesprofil etc. zusammengefasst, die dann vom Patienten vollständig bezahlt werden müssen. Der (unangemessene) IGeL-Einsatz wird umgangssprachlich als „IGeLn“ bezeichnet.

Literatur

  1. Broglie MG, Pranschke-Schade S, Schade H-J (2016) Gebührenhandbuch 2016 – Kommentar für Ärzte – EBM – GOÄ – IgeL. Medical Tribune, WiesbadenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Bioscientia Institut für Medizinische Diagnostik GmbHIngelheimDeutschland

Personalised recommendations