Advertisement

Gelelektrophorese

  • R. WestermeierEmail author
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Englischer Begriff

gel electrophoresis

Definition

Trennung von ladungstragenden Makromolekülen wie Proteinen, Peptiden oder Nukleinsäuren im elektrischen Feld in einer Gelmatrix.

Physikalisch-chemisches Prinzip

Die elektrophoretische Trennung des Probengemisches findet in wässriger Lösung in einer kompakten Gelmatrix statt, die möglichst kontrolliert einstellbare und gleichmäßige Porengrößen hat, chemisch inert ist und möglichst niedrige elektroosmotische Eigenschaften besitzt. Bei der Wanderung der geladenen Teilchen werden die elektrophoretischen Mobilitäten sowohl von der Nettoladung als auch der Molekülgröße beeinflusst, weil die Moleküle je nach Größe unterschiedlich retardiert werden. Zudem wirken die Gele den Verbreiterungen von Zonen (Dispersion) entgegen, die durch Konvektion verursacht werden. Eine besondere Form der Gelelektrophorese ist die  isoelektrische Fokussierung.

Heutzutage kommen Agarose- und Polyacrylamidgele zum Einsatz, die Verwendung von Stärkegelen und...

Literatur

  1. Lottspeich F, Engels JW (2012) Bioanalytik, 3. Aufl. Springer Spektrum, Heidelberg, S 275Google Scholar
  2. Ott HW et al (2010) Analysis of von Willebrand factor multimers by simultaneous high- and low-resolution vertical SDS-Agarose gel electrophoresis and Cy5-Labeled antibody high-sensitivity fluorescence detection. Am J Clin Pathol 133:322–330CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  3. Westermeier R (2016) Elektrophorese leicht gemacht, 2. Aufl. Wiley-VCH, WeinheimCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.FreisingDeutschland

Personalised recommendations