Advertisement

Angststörungen

  • Elisabeth HöwlerEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Angst ist ein Gefühl, welches als beklemmend, bedrückend und als unangenehmer Ich-Zustand erlebt wird. Dieser stellt für Kinder eine Bedrohung dar und ist mit physiologischen Vorgängen verbunden und beeinflusst das Verhalten. Im Kapitel werden Ursachen zu Angsterkrankungen beschrieben und spezifische Angstformen mit ihren Symptomen erläutert. Therapeutische Interventionen anhand eines Fallbeispiels sorgen für eine anwendungsbezogene Unterstützung.

Literatur

  1. Hobmair H (2011) Pädagogik/Psychologie Bd 1 und Bd 2. Bildungsverlag EINS, KölnGoogle Scholar
  2. Hüther G (2004) Ängste als Auslöser psychischer Störungen. In: Bock T, Dörner K, Naber D (Hrsg.) Anstöße. Psychiatrie-Verlag, BonnGoogle Scholar
  3. Klauke B, Deckert J, Reif A (2010) Life events in panic disorder - an update on „candidate stressors“, Depress Anxiety 27: 716–730CrossRefGoogle Scholar
  4. Plag J, Schuhmacher S, Ströhle A (2014) Generalisierte Angststörung. Nervenarzt 9: 1185–1192CrossRefGoogle Scholar
  5. Riemann F (2009) Grundformen der Angst. Eine tiefenpsychologische Studie. Ernst Reinhardt, MünchenGoogle Scholar
  6. Schmidt-Traub S (2013) Angst bewältigen. Springer, Berlin HeidelbergCrossRefGoogle Scholar
  7. www.panik-attacke.de: Deutsche Angst-Selbsthilfe München

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016

Open Access Dieses Kapitel wird unter der Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell 2.5 International Lizenz (http://creativecommons.org/licenses/by-nc/2.5/deed.de) veröffentlicht, welche die nicht-kommerzielle Nutzung, Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und Wiedergabe in jeglichem Medium und Format erlaubt, sofern Sie den/die ursprünglichen Autor(en) und die Quelle ordnungsgemäß nennen, einen Link zur Creative Commons Lizenz beifügen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden.

Die in diesem Kapitel enthaltenen Bilder und sonstiges Drittmaterial unterliegen ebenfalls der genannten Creative Commons Lizenz, sofern sich aus der Abbildungslegende nichts anderes ergibt. Sofern das betreffende Material nicht unter der genannten Creative Commons Lizenz steht und die betreffende Handlung nicht nach gesetzlichen Vorschriften erlaubt ist, ist auch für die oben aufgeführten nicht-kommerziellen Weiterverwendungen des Materials die Einwilligung des jeweiligen Rechteinhabers einzuholen.

Authors and Affiliations

  1. 1.DresdenDeutschland

Personalised recommendations