Advertisement

Zusammenfassung

Der Name Italien ist früher von dem eines alten pelasgischen Königs Italus in Bruttium hergeleitet worden, auch wohl von ἰταλός (vitulus) Rind, also : das rinderreiche. Italia hiefs ursprünglich nur der südlichste Theil der Apenninenhalbinsel, dann wurde dieser Name von den Griechen auf ganz Unteritalien ausgedehnt, um 266 v. Chr. von den Römern weiter nach Norden zu auch auf das Land bis zu den Flüssen Rubico und Macra, 89 bis zum Po, erst 49 bis zu den Alpen. — Ober-Italien, ein abgeschlossenes Ganzes, ist ein von Gebirgen umgebenes, nur nach Osten zu geöffnetes Becken. Diese ungeheure Ebene, durch zahllose Nebenflüsse und Bäche bewässert und von herrlichen Seen geschmückt, ist wegen ihres milden Klima’s und ihrer ungemeinen Fruchtbarkeit (Wein, Obst, Reis, Mais, Getreide der mannigfachsten Art u. s. w.) der Garten Europa’s genannt worden. Ihre Schattenseite machen die Ueberschwemmungen durch die Alpenwasser aus.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1873

Authors and Affiliations

  • W. Kopp
    • 1
  1. 1.Gymnasiums zu Freienwalde a. O.Deutschland

Personalised recommendations