Advertisement

Bearbeitung des Beobachtungsmaterials

  • W. Haude
  • O. Moese
  • G. Reymann
Chapter
Part of the Deutsches Reich Reichsamt für Wetterdienst book series (Wiss. Abh.)

Zusammenfassung

Kritik an den eingehenden Meldekarten. Die vollständig ungeordnet einlaufenden Meldekarten waren nach dem Datum (Nebeltag) und nach der Kennziffer zu ordnen. Bei der Feststellung des Tages war sowohl auf den Wochentag wie auf das Datum zu achten, da diese mitunter nicht zusammenpaßten. Solche Karten wurden zunächst nicht eingeordnet; erst durch den Vergleich mit Nachbarstationen ließ sich später feststellen, welcher Tag gemeint war. Diese Karten eines Nebeltages wurden dann nach der laufenden Nummer der Stationen geordnet und in dieser Anordnung auch aufbewahrt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1).
    Es wäre bei zukünftigen Versuchen zu überlegen, ob man dem Beobachter Meldekartenvordrucke zusendet, auf denen alle voraussichtlich vorkommenden Möglichkeiten aufgedruckt sind. Der Beobachter hätte dann nur die in Frage kommenden Angaben anzustreichen. Trotz der darin liegenden Einseitigkeit dürfte dadurch die den meisten Beobachtern unangenehme Schreib- und Darstellungsmühe genommen sein. Gerade eine eindeutige Darstellung des Vorganges ist vielen sehr schwer gefallen.Google Scholar
  2. 1).
    Aus drucktechnischen Gründen wurde in der Abbildung statt dem blauen X ein schwarzes X gesetzt.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1937

Authors and Affiliations

  • W. Haude
  • O. Moese
  • G. Reymann

There are no affiliations available

Personalised recommendations