Advertisement

Gewerbliche Infektionskrankheiten

  • F. Holtzmann
Chapter

Zusammenfassung

Der Erreger des Milzbrandes wurde 1849 von Pollenier im Blute milzbrandkranker Tiere gefunden, aber in seiner Bedeutung zunächst noch nicht richtig erkannt. Dies wurde das Verdienst von R. Kocu. Der Milzbrandbacillus ist ein verhältnismäßig starkes, kurzes, an den Enden verdicktes und scharfkantig abgeschnittenes Stäbchen. Länge zu Dicke verhält sich etwa wie 3: 1. Die einzelnen Bacillen legen sich im mikroskopischen Bild mit kleinen Zwischenräumen mit den Enden fadenförmig aneinander, so daß das Bild eines Bambusrohres entsteht. Stark virulente Stämme bilden indes keine langen Reihen. Die Bacillen sind mit allen Färbemethoden leicht färbbar. Schon die einfache Methylenblaufärbung läßt häufig eine sie umschließende Kapsel erkennen. Die Kolonien auf Gelatine und Agar sind durch ihr wattiges Aussehen charakterisiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. BAUMANN: Klin. Wochenschr. 1922, Nr. 50.Google Scholar
  2. BECKER: Minch. med. Wochenschr. 1912, Nr. 4; Dtsch. med. Wochenschr. 1912, Nr. 12.Google Scholar
  3. BETTMANN-LAUBENHEIMER: Dtsch. med. Wochenschr. 1912, Nr. 8.Google Scholar
  4. DREISBACH: Minch. med. Wochenschr. 1913, Nr. 11.Google Scholar
  5. HOLTZMANN: Dtsch. Vierteljahrsschr. f. öffentl. Gesundheitspfl. Bd. 44. 1912.Google Scholar
  6. JOCHMANN: Lehrb. d. Infektionskrankh. Berlin: Julius Springer.Google Scholar
  7. KOELSCH: Minch. med. Wochenschr. 1910, Nr. 31.Google Scholar
  8. LAWEN: Dtsch. Zeitschr. f. Chir. Bd. 95, H. 6. 1908.Google Scholar
  9. LENGFELLNER: Minch. med. Wochenschr. 1906, Nr. 49Google Scholar
  10. LEXER: Lehrb. d. allg. Chir. Stuttgart: F. Enke.Google Scholar
  11. MENDEZ: Zentralbi. f. Bakteriol., Parasitenk. u. Infektionskrankh. 1904, S. 405.Google Scholar
  12. REBENTISCH: Gutachtl. Äußerung an die Lederindustrie-Berufsgenossenschaft in Mainz.Google Scholar
  13. SCHUSTER: Minch. med. Wochenschr. 1912, Nr. 7.Google Scholar
  14. SCHWARZ: Dtsch. Zeitschr. f. Chir. Bd. 92. 1908.Google Scholar
  15. SCLAVO: Berlin. klin Wochenschr. 1901, Nn 19.Google Scholar
  16. WILMS : Minch. med. Wochenschr. 1905, Nr. 23.Google Scholar
  17. WOLFF-WIEwIOROwsKI: Ebenda 1911, Nr. 52.Google Scholar
  18. STERNBERG: Wien. med. Wochenschr. 1925, Nr. 18.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1926

Authors and Affiliations

  • F. Holtzmann
    • 1
  1. 1.KarlsruheDeutschland

Personalised recommendations