Advertisement

Wirkung von Wärme und Feuchtigkeit

  • Oscar Spitta
Chapter

Zusammenfassung

Schädigungen der Haut, hervorgerufen durch starke Wärmestrahlung oder durch unmittelbaren Kontakt mit heißen Stellen, sind naturgemäß sehr häufig. Je nach der Temperatur des den Schaden verursachenden Hitzeträgers, der Entfernung, in welcher er sich von der Haut befindet, je nach der Dauer, ferner der Einwirkung und der Größe der Berührungsfläche entstehen dabei entweder nur lästige Wärmeempfindungen oder Verbrennungen 1. bis 3. Grades. Rein (1) bezeichnet die Empfindungen, die sich unter der Einwirkung von Temperaturen zwischen 43 und 47 ° einstellen, als „Wärmeschmerz“, Rubwer (2) stellte fest, daß bei mittlerer Lufttemperatur eine Wärmestrahlung von 0,09-g-Calorien pro Kubikzentimeter im Gesicht bereits das Gefühl von Hitze hervorruft, eine Wärmemenge von 0,37-g-Calorien aber bereits als unerträglich heiß empfunden wird. Im allgemeinen vermag sich die Haut bis 50 ° der erhöhten Temperatur ohne weiteres anzupassen, jenseits dieser Grenze kommt es dann allmählich zu den Erscheinungen der Verbrennung 1. Grades, also Rötung und leichte Schwellung. Höhere Hitzegrade führen dann zur Blasenbildung (2. Grad) oder gar Verschorfung (3. Grad). An solche schweren Verbrennungen, namentlich wenn sie ausgedehnt sind, schließen sich dann oft schwere Allgemeinerscheinungen an, bestehend in Störungen des Temperaturgleichgewichts, soporösen oder Aufregungszuständen usw. Nicht. selten verlaufen solche Fälle auch in den ersten Tagen schon tödlich. Während nach Verbrennungen 1. Grades höchstens eine leichte bräunliche Pigmentierung der Haut zurückbleibt, hinterlassen solche 2. und 3. Grades Narben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    REIN: Beiträge zur Lehre von der Temperaturempfindung der Haut. Zeitschr. f. Biol. Bd. 82, S. 189. 1924.Google Scholar
  2. 2.
    RUBNER: Die strahlende Wärme irdischer Lichtquellen in hygienischer Hinsicht. I. Wirkung der Wärmestrahlung auf den Menschen. Arch. f. Hyg. Bd. 23, S. 87. 1895.Google Scholar
  3. 3.
    ULLMANN: Über die durch Hitzeeinwirkungen hervorgerufenen gewerblichen Hautschädigungen, in dem Werke: Die Schädigungen der Haut durch Beruf und gewerbliche Arbeit. Bd. I, S. 97. Leipzig: Leopold Voss 1922.Google Scholar
  4. 4.
    KYRLE: Über Pathologie usw. der durch Kältewirkung hervorgerufenen Veränderungen der Haut. Ebenda S. 73.Google Scholar
  5. 5.
    FRANZ: Über Betriebsunfälle in Industriebetrieben. Zeitschr. f. Hyg. u. Infektions- krankh Bd. 79, S. 249. 1915.Google Scholar
  6. 6.
    HELLER’ Hitzschlag und Sonnenstich. Leipzig 1917.Google Scholar
  7. 7.
    RUBNER: Arbeit und Wärme. Festschr. d. Kaiser Wilhelm-Ges. z. Förd. d. Wiss. 1921, S. 185.Google Scholar
  8. 8.
    WOLPERT: Über die Ausnutzung der körperlichen Arbeitskraft in hochwarmer Luft. Arch. f. Hyg. Bd. 36, S. 203. 1899.Google Scholar
  9. 9.
    KURRER: Über Temperaturerhöhungen bei Heizern. Dtsch. Zeitschr. f. öff. Gesundheitspfl. Bd. 24, S. 291. 1892.Google Scholar
  10. 10.
    LEY-MANN: Ein Beitrag zur Beurteilung der Gesundheitsverhältnisse der Glasarbeiter. Reichsarbeitsbl. 1925, nichtamtl. Teil, S. 57 u. 118.Google Scholar
  11. 11.
    GERBrs: Der Gesundheitsschutz in Glashütten. Zentralbl. f. Gewerbehyg. Bd. 2, S. 83 u. 103. 1925.Google Scholar
  12. 12.
    PACH: Die Hygiene in Zuckerfabriken. Zeitschr. f. Gewerbehyg. 1907, S. 225. (Vgl. auch die Bekanntmachung des Reichskanzlers zu § 120 e der Gewerbeordnung vom 24. XI. 1911.)Google Scholar
  13. 13.
    REICHENBACH U. HEYMANN: Untersuchungen über die Wirkungen klimatischer Faktoren auf den Menschen, II. Mitt. Zeitschr. f. Hyg. u. Infektionskrankh. Bd. 57, S. 23. 1907.CrossRefGoogle Scholar
  14. 14.
    HALDANE: The influence of high air temperatures. Journ. of hyg. Bd. 5, S. 494. 1905.Google Scholar
  15. 15.
    STAPFE: Studien über den Einfluß der Erdwärme auf die Ausführbarkeit von Hochgebirgstunneln. Du Bois’ Arch. f. Anat. u. Physiol. 1879, Suppl.-Bd. S. 72.Google Scholar
  16. 16.
    VERNON: The influence of atmospheric conditions on the health of the industrial worker. Journ. of state med. Bd. 31, S. 561. 1923; zitiert nach Zeitschr. f. phys. u. diät. Therapie.Google Scholar
  17. 17.
    STAPFF: Ergebnisse der Wärmebekämpfung auf der Zeche Radbod. Glückauf Jg. 58, S. 893. 1922.Google Scholar
  18. 18.
    KöRTING: Luftbefeuchtungs- und Ventilationseinrichtungen für Textilfabriken. Zeitschr. f. Gewerbehyg. 1907, S. 155, 180, 203 u. 228.Google Scholar
  19. 19.
    GRIESBACH: Beobachtungen über Blutdruck und dessen Verhalten bei Arbeiten in einigen gewerblichen Betrieben. Arch. f. Hyg. Bd. 94, S. 73. 1924.Google Scholar
  20. 20.
    SCHMIDT: Zur Gewerbehygiene des Baumwollspinnereiberufes. Arch. f. Hyg. Bd. 94, S. 105. 1924.Google Scholar
  21. 21.
    WYATT: The effect of atmospheric conditions on health and efficiency with special reference to the cotton industry. Journ. of ind. hyg. Bd. 7, S. 317. 1925.Google Scholar
  22. 22.
    ADOLPH, E. F.: The effects of exposure to high temperatures upon the circulation in man. Americ. journ. of physiol. Bd. 67, S. 573. 1924; zitiert nach Zeitschr. f. phys. u. diät. Therapie.Google Scholar
  23. 23.
    NUSSBAUM: Die Bedeutung lebhafter Luftbewegung in den Arbeitssälen der Baumwollspinnereien u. -webereien. Gesundheits-Ing. 1913, S. 649.Google Scholar
  24. 24.
    WEISS: Die hygienischen Grundlagen der Lüftungstechnik mit spezieller Berücksichtigung der Katathermometrie zur Bestimmung der Entwärmungsverhältnisse. Arch. f. Hyg. Bd. 96, S. 1. 1925.Google Scholar
  25. 25.
    VERNON U. BEDFORD: An investigation of the atmospheric conditions in coal mines by means of the kata-thermometer. Journ. of industr. hyg. Bd. 6, S. 281; zitiert nach Zentralbi. f. d. ges. Hyg.Google Scholar
  26. 26.
    THILExtUS u. DORNO: Das Davoser Frigorimeter. Zeitschr. f. d. ges. physikal. Therapie Bd. 29, S. 230. 1925.Google Scholar
  27. 27.
    STICKER: Erkältungskrankheiten und Kälteschäden, ihre Verhütung und Heilung. Berlin 1916.Google Scholar
  28. 28.
    GäHWYLER: Der heutige Stand der Erkältungsfrage. Schweiz. med. Wochenschr. 1922, S. 648.Google Scholar
  29. 29.
    SCHADE: Beiträge zur Lehre von der Erkältung. Zeitschr. f. d. ges. exp. Med. Bd. 7, S. 275. 1919.Google Scholar
  30. SCHADE: Untersuchungen in der Erkältungsfrage, I. Munch. med. Wochenschr. 1919, S. 1021; II: ebd. 1920. S. 449.Google Scholar
  31. SCHADE: Über die Bedeutung der Erkältung für die Klinik der Tuberkulose. Beitr. z. Klin. d Tuberkul. Bd. 59, S. 328. 1924.Google Scholar
  32. SCHADE: Über die Bedeutung der Erkältung für die Klinik der Tuberkulose. Zeitschr. f. ärztl. Fortbild. 1925, Nr. 10, S. 295.Google Scholar
  33. SCHADE: Artikel „Wärme“ im Handb. d. norm. u. pathol. Physiol. Bd. XVII, Korrelationen III, S. 424. Berlin: Julius Springer 1926.Google Scholar
  34. 30.
    WIEGAND: Erkältung als Betriebsunfall. Zeitschr. f. ärztl. Fortbild. 1925, S. 541.Google Scholar
  35. 31.
    SCHARFETTER: Erfahrungen über Neuritis durch Kälteeinwirkungen. Dtsch. Zeitschr. f. Nervenheilk. Bd. 83, S. 134. 1924.CrossRefGoogle Scholar

Sonstige benutzte allgemeine Literatur

  1. LEHMANN, K. B.: Arbeits- und Gewerbehygiene. Handbuch der Hygiene von RUBNER-W V. GRUBER-FICKER. Bd. IV, Abt. 2. Leipzig 1919.Google Scholar
  2. KÖLSCH: Allgemeine Gewerbepathologie und Gewerbehygiene. Weyls Handb. d. Hyg. 2. Aufl., Bd. VII, Abt. 1. S. 205, 1914.Google Scholar
  3. HEROLD U. LINDEMANN: Hygiene der Bergarbeiter. Ebenda. 2. Aufl. Bd. VII, Abt. 2, S. 1. 1913.Google Scholar
  4. SAEGER-GÜNTHER: Hygiene der Hüttenarbeiter. Ebenda. S. 275.Google Scholar
  5. ZADEK: Hygiene der Müller, Bäcker und Konditoren. Ebenda. S. 457.Google Scholar
  6. SCHREBER: Hygiene der keramischen Industrie. Ebenda. S. 611.Google Scholar
  7. SCHREBER: Hygiene der Glasarbeiter. Ebenda. S. 685.Google Scholar
  8. FISCHER, R.: Die Leuchtgasindustrie. Ebenda. S. 981.Google Scholar
  9. THOMPSON: The occupational diseases. Teil IV. New York u. London 1914.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1926

Authors and Affiliations

  • Oscar Spitta
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations