Advertisement

Die Sonne

  • R. Müller
Chapter

Zusammenfassung

Die Sonne erscheint uns bei der Betrachtung mit bloßem, nur durch ein Blendglas geschütztem Auge als scharf begrenzte kreisrunde Scheibe, deren Helligkeit von der Mitte zum Bande zu abnimmt. Nur in seltenen Fällen, zu Zeiten hoher Sonnenfleckentätigkeit, sind bei der Beobachtung mit bloßem Auge Sonnenflecken auf der Scheibe zu erkennen. Es lohnt sich also kaum derartige Beobachtungen, bei denen überdies die Geduld des Beobachters auf eine harte Probe gestellt wird, systematisch zu betreiben. Erst bei der Benutzung optischer Hilfsmittel bietet das Studium der Sonnenscheibe dem Liebhaberastronomen ein überaus reizvolles Tätigkeitsfeld.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    Magun, S.: Die Sterne 81, 228 (1955).Google Scholar
  2. 1.
    Siehe Müller, R.: Die Sterne 38, 145 (1962).Google Scholar
  3. 2.
    Inst. für Meteorologie und Geophysik der Univ. Berlin, Bd. 50, H. 3, Teil I (1964). — Müller, R.: Die Sterne 42, 10 (1966).Google Scholar
  4. 3.
    Giovanelli, R. G.: Obs. 84, 57 (1964); Ref. Müller, R.: Die Sterne 41, 23 (1965).Google Scholar
  5. 1.
    Die Sterne 35, 205 (1959).Google Scholar
  6. 1.
    Die Sterne 29, 26 (1953).Google Scholar
  7. 1.
    Nögel, O.: Die Sterne 28, 135 (1952) und 31, 1 (1955); und S. 36 in diesem Buch.Google Scholar
  8. 1.
    Für negative B 0-Werte (-1° bis -7°) braucht man die positiven Netze nur um 180° zu drehen. Vergleiche auch das Netz der Abb. 14.Google Scholar
  9. 1.
    Rechnung: cos 40° = 0.7660 · 50 = 38.30, sin 20° = 0.3420 · 38.3 = 13.10.Google Scholar
  10. 2.
    Waldmeier, M.: Tabellen zur heliographischen Ortsbestimmung. Basel: Birkhäuser 1950.zbMATHGoogle Scholar
  11. 1.
    Silber, K.: Die Sterne 38, 63 (1962).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1967

Authors and Affiliations

  • R. Müller
    • 1
  1. 1.Brannenburg/InnDeutschland

Personalised recommendations