Advertisement

Die irdische Atmosphäre und ihre Wirkung

  • F. Schmeidler

Zusammenfassung

Die Atmosphäre der Erde hat eine Reihe von ungünstigen Wirkungen auf die astronomischen Beobachtungsmöglichkeiten des Amateurs wie des Fachastronomen. In Einzelfällen erlaubt es die moderne Technik dem Fachmann, sich von diesen Einflüssen weitgehend frei zu machen (Bergobservatorien, Beobachtung aus Flugzeugen oder Raketen), aber für den Amateur kommen solche Hilfsmittel meist nicht in Frage. Es müssen also alle Wirkungen der Atmosphäre auf die Beobachtungen berücksichtigt werden. Man kann zwei Arten von Einflüssen unterscheiden, nämlich solche, die von der Wetterlage abhängen und zeitlich veränderlich sind und solche, die stets vorhanden sind. Vielleicht wird dieses Einteilungsprinzip dem Gesichtspunkt wissenschaftlich exakter Systematik nicht ganz gerecht, für den Zweck einer der Praxis dienenden Darstellung erscheint es jedoch zweckmäßig.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    Siehe auch Siedentopf, H.: Der Einfluß der Erdatmosphäre bei astronomischen Beobachtungen. Die Naturwissenschaften 35, 289 (1948).ADSCrossRefGoogle Scholar
  2. 1.
    Dietze, G.: Einführung in die Optik der Atmosphäre. Leipzig: Akadem. Verlagsgesellschaft 1957.Google Scholar
  3. 1.
    Beobachtungen gelangen zur Auswertung bei der „Arbeitsgemeinschaft für Halo-Beobachtungen“ Hamburg-Langenhorn-Nord, Langenhorner Chaussee 302 a.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1967

Authors and Affiliations

  • F. Schmeidler
    • 1
  1. 1.Universitäts-SternwarteMünchenDeutschland

Personalised recommendations