Advertisement

Über die Einbeziehung von Krebserkrankungen in die Kriegsopferversorgung auf dem Wege des Härteausgleichs

  • K. H. Bauer
Chapter
Part of the Hefte zur Unfallheilkunde book series (HU)

Zusammenfassung

Fürchten Sie bitte nicht, daß ich mein Grundsatzgutachten für das Bundesarbeitsministerium jetzt im Auszug hier vortragen könnte. Es geht mir bei der Kriegsopferversorgung durch den Härteausgleich heute nur um das Novum der Gesetzgebung und das Grundsätzliche dieses Novums.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bauer, K. H.: Über den Zusammenhang zwischen malignen Tumoren und Unfällen bzw. Berufsschäden. Vhdlg. d. dtsch. Ges. f. Unfallheilk., 15. Tagg., S. 76 (1951).Google Scholar
  2. Bauer, K. H.: Krebserkrankungen als Schädigungsfolge. H. Unfallheilk. 75, 51 (1963).Google Scholar
  3. Bauer, K. H.: Wandlungen in der Krebsbegutachtung. Vortrag Berlin (in Druck) 22. 5. 1964.Google Scholar
  4. Bauer, K. H.: Das Krebsproblem. 2. völlig neu bearb. Aufl. BerlinHeidelberg-Göttingen: Springer 1963.CrossRefGoogle Scholar
  5. Bauer, K. H.: Ist es gerechtfertigt, Krebserkrankungen im Wege des Härteausgleichs nach § 89 Abs. 2 BVG einzubeziehen? Schriftenreihe d. Bundesversorgungsblatts, H. 2, S. 3. Stuttgart-Köln: Kohlhammer 1964.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1965

Authors and Affiliations

  • K. H. Bauer
    • 1
  1. 1.Deutsches KrebsforschungszentrumHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations