Advertisement

Zusammenfassung

Es ist oft bezweifelt worden, ob es reine Verrenkungen des Fußes mit dem Sprungbein ohne gleichzeitigen Knöchelbruch und Gelenkzerreißung geben kann. In der Tat sind diese Verletzungen sehr selten. Den Kriterien einer Luxation ohne Fraktur, Gelenkeröffnung und Syndesmosesprengung mit Verschiebung des Talus um volle Rollenbreite in sagittaler Richtung bei einwandfreier Dokumentation entsprechen in der Literatur nur zwei Beobachtungen. Hierbei handelte es sich jeweils um eine posteriore Luxation.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1965

Authors and Affiliations

  • G. Carstensen
    • 1
  • E. Zimmermann
    • 1
  1. 1.Evangelischen KrankenhausesMülheim/RuhrDeutschland

Personalised recommendations