Advertisement

Grenzen der konservativen Behandlung schwerer oberer Sprunggelenksluxationsfrakturen

  • M. G. Giebel
Chapter
Part of the Hefte zur Unfallheilkunde book series (HU)

Zusammenfassung

Die Grenzen der konservativen Behandlung werden durch ihre Möglichkeiten bestimmt. Diese wiederum sind bedingt einerseits von Art und Schwere der Verletzung, andererseits von den allgemeinen und besonders den speziellen persönlichen Kenntnissen und Erfahrungen des Behandelnden. Grenzen zwischen konservativer und operativer Behandlung sind daher kaum je absolut, sondern neben Besonderheiten des Verletztengutes abhängig von den Fähigkeiten des Chirurgen, aber auch von seiner Einstellung, indem der eine manche Fraktur noch konservativ reponieren und fixieren wird, bei der der andere bereits operativ vorginge und umgekehrt. Trotzdem ist die feine Differenzierung der Titel sinnvoll, da von vornherein die konservative Behandlung in ihren Möglichkeiten beschränkt erscheint, während operativ sowohl im als auch jenseits des Bereiches konservativer Möglichkeiten gehandelt werden kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1965

Authors and Affiliations

  • M. G. Giebel
    • 1
  1. 1.Chirurgischen UniversitätsklinikHamburg-EppendorfDeutschland

Personalised recommendations