Advertisement

Maschinenteile1)

  • Oberbaurat Fr Freytag

Zusammenfassung

Eine einfache Keilverbindung zeigt Fig. 203. Wirkt auf den Keil eine Kraft P und bedeutet µ1=tg ϱ1 die Reibungszahl des Keiles (Steigungswinkel α12) auf den Flächen des Körpers m, µ2=tg ϱ2 diejenige auf der Fläche des Körpers n, µ=tg ϱ diejenige in den Berührungsflächen zwischen m und n, so ist für die Stützendrücke N 1 und N 2
$$ \begin{array}{*{20}{l}} {P = {N_1}\sin ({\alpha _1} + {\varrho _1}) + {N_2}\sin ({\alpha _2} + {\varrho _2}),} \\ {{N_1}\cos ({\alpha _1} + {\varrho _1}) - {N_2}\cos ({\alpha _2} + {\varrho _2}) = 0,} \\ {{N_2}\cos ({\alpha _2} + {\varrho _2}) = Q + {N_2}\sin ({\alpha _2} + {\varrho _2})\mu ,} \end{array}$$
woraus folgt
$$ P = Q\frac{{tg({\alpha _1} + {\varrho _1}) + tg({\alpha _2} + {\varrho _2})}}{{1 - \mu tg({\alpha _2} + {\varrho _2})}}.$$

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1919

Authors and Affiliations

  • Oberbaurat Fr Freytag

There are no affiliations available

Personalised recommendations