Advertisement

Auf- und Abbau der Aminosäuren. Harnstoff. Kreatin und Kreatinin. Proteïnogene Amine

  • L. Lichtwitz
Chapter

Zusammenfassung

Die Fähigkeit der Tiere zur Aminosäurensynthese ist, wie F. Knoop 1) und G. Embden 2) gezeigt haben, größer als man früher angenommen hat. Es wird nicht nur Glykokoll gebildet, sondern es tritt, wenn man ein geeignetes Material zur Verfügung stellt, auch bei längeren Ketten eine Aminierung ein. Geeignet zur Aminosäurenbildung sind Säuren, die am α—C die Carbonylgruppe haben, also dieselbe Gruppe, die auch die Aldehyde besitzen, oder eine Gruppe, die sich leicht in die Carbonylgruppe umlagert, d. i. die Oxygruppe. Den ersten gelungenen Versuch einer solchen Synthese hat Knoop 1) am Hund ausgeführt. Er verfütterte β-Benzylbrenztraubensäure und β-Benzylmilchsäure und fand im Harn Phenyl-α-Aminobuttersäure in Verbindung mit Essigsäure.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1918

Authors and Affiliations

  • L. Lichtwitz

There are no affiliations available

Personalised recommendations