Advertisement

Nahrungsaufnahme und Verdauung in der Mundhöhle

  • Rudolf Höber

Zusammenfassung

Wie soeben scnon gesagt wurde, ist die Nahrungsaufnahme das Analogon zu der Zufuhr von Feuerungsmaterial bei einer Maschine. Denn dort wie hi er entspringen die Leistungen der chemischen Energie, welche von dem zugelieferten Stoff bei Zutritt von Sauerstoff durch Verbrennung hergegeben werden kann. Freilich liegen die Verhältnisse hier insofern eigenartig, als das Maschinenmaterial auch selber mit verbrennen, mit zu Feuerungsmaterial werden kann, wenn die Nahrungszufuhr eine Unterbrechung erleidet, wie umgekehrt die Nahrung in Maschinensubstanz umgewandelt werden , also zum Aufbau von Körpersubstanz Verwendung finden kann. Aueh insofern hinkt der Vergleich mit der Maschine, als die Verbrennung erst das Endglied einer langen Kette vorbereitender Spaltungen cler Nahrung darstellt, welehe ohne Sauerstoffaufnahme zustande kommen. Dagegen können wir den Vergleich darin wieder gutheißen , d aß die Art des Brennmaterials so verschieden sein kann, wie Kohle, Petroleum und Spiritus.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1919

Authors and Affiliations

  • Rudolf Höber

There are no affiliations available

Personalised recommendations