Advertisement

Kapitel

  • N. Ph. Tendeloo
Chapter

Zusammenfassung

Manchmal begegnen wir Wirkungen, wobei Faktoren unbekannter Natur im Spiele sind. Wir haben Grund für die Annahme, daß dann nicht selten, vielleicht sogar in der Regel oder immer, nicht ein Faktor, sondern eine Gruppe, eine Konstellation von Faktoren sich zunächst der Erkennung entzieht, indem wir nachher Faktoren bekannter physikalischer, chemischer oder physiologischer Natur nachweisen. Zu solchen Zusammenstellungen von Faktoren gehören Konstitutionen, Dispositionen zu bestimmten Infektionen, Krankheiten, Anlagen zu bestimmten Krankheiten (Kap. 10), ferner Hungerzustände, Ermüdung, Erschöpfung, Überanstrengung, seelische Faktoren, Abnützung, z. B. elastischer Gewebe (Emphysem, gewisse Gefäß Veränderungen), andere Krank- heiten, Vergiftungen und Infektionen, Trauma, Erkältung und soziale Faktoren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

6. Kapitel

  1. F. Kraus, E. M. K. I.Google Scholar
  2. E. Weber, Der Einfluß psychischer Vorgänge auf den Körper. Berlin 1910.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1919

Authors and Affiliations

  • N. Ph. Tendeloo
    • 1
  1. 1.Reichsuniversität LeidenDeutschland

Personalised recommendations