Advertisement

Verdauung und Resorption

  • N. Ph. Tendeloo
Chapter

Zusammenfassung

Die Verdauung bedeutet die Vorbereitung der Nahrungsmittel für die Aufnahme (Resorption) in das Blut und in die Lymphe des Magens und Darms. Die Verdauung setzt schon in der Mundhöhle ein, wo ja Stärke durch das Ptyalin dos Speichels in Zucker, und zwar, nach vorübergehender Bildung von Dextrin, hauptsächlich in Maltose verwandelt wird. Der Einfluß von Störungen der Speichelsekretion (Speichelfluß oder Salivation und zu geringe Speichelbildung) auf diese Verdauung ist nicht hinreichend untersucht worden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

29. Kapitel

  1. Hand-und Lehrbücher wie die von Boas, Ewald, Nothnagel, Fleiner, Herz (Berlin und Leipzig 1912—1913).Google Scholar
  2. Mathieu und Roux, E. M. K. Bd. 5Google Scholar
  3. Pincussohn (Magensaft), E. d. P. XIII2.Google Scholar
  4. London, Pathol, u. physiol. Chymologie. Leipzig 1913.Google Scholar
  5. Babkin, Äußere Sekretion der Verdauungsdrüsen. Berlin 1914.Google Scholar
  6. Munk (Resorption), E. d. Ph. I.Google Scholar
  7. Oppenheimer, vgl. Lit. 5. Kap.Google Scholar
  8. Kruse, vgl. Lit. 7. Kap.Google Scholar
  9. Hand-und Lehrbücher der Chirurgie, auch Penzoldt und Stintzing, Handb. der Therapie.Google Scholar
  10. Über Mittelsalze vgl. Gottlieb und Meyer, Pharmakologie.Google Scholar
  11. § 142. Frerichs, Klinik der Leberkrankheiten. Braunschweig 1861.Google Scholar
  12. Quincke und Hoppe-Seyler, in Nothnagel.Google Scholar
  13. Traité de Brouardel et Gilbert, de Bouchard et Brissaud.Google Scholar
  14. Umber, in Mohr-Staehelin III.Google Scholar
  15. Kretz, H. a. P. II und E. d. P. VIII2.Google Scholar
  16. Gilbert et Carnot, Les fonctions hépatiques. Paris 1902.Google Scholar
  17. Fischler, Physio-logie und Pathologie der Leber. Berlin 1916.Google Scholar
  18. Minkowski, E. d. P. IIGoogle Scholar
  19. Hammarsten (Galle), E. d. Ph. IV.Google Scholar
  20. Über Ikterus: Eppinger, E. M. K. I; Posselt, E. d. P. XVII2.Google Scholar
  21. Naunyn und Minkowski, A f. e. P. Bd. 21 (1886); Mac Nee, M. K. 1913 Nr. 28; D. Ger-hardt, Kongr. f. inn. Med. 1898.Google Scholar
  22. Über Ikt. infekt. (Weil): Klieneberger, B. k. W. 1918 Nr. 2; Rihm, Fränkel und Busch, B. I. I. VI (1918).Google Scholar
  23. Über Urobilin: Meyer-Betz, E. M. K. Bd. 12.Google Scholar
  24. Über Ecksche Fistel: Enderlen, Hotz und Magnus-Aisleben, Z. g. e. M. Bd. 3 (1914).Google Scholar
  25. Über famil. Ikterus: Minkowski, Kongr. f. inn. Med. 1900; L. Pel, N. t. v. g. 1911. I.Google Scholar
  26. § 143.Umber, in Mohr-Staehelin III.Google Scholar
  27. Helly, H. a. P. ILVgl. Lit. § 107.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1919

Authors and Affiliations

  • N. Ph. Tendeloo
    • 1
  1. 1.Reichsuniversität LeidenDeutschland

Personalised recommendations