Advertisement

Kapitel

  • N. Ph. Tendeloo
Chapter

Zusammenfassung

Begriffsbestimmungen sind für einen klaren, genauen und raschen Gedankenaustausch und zur Verhütung von Mißverständnis manchmal unentbehrlich. Sie können nur schaden, wenn man sich durch sie, wie durch Dogmen bindet. Die Schwierigkeit einer genauen Definition vermag ihre Unentbehrlichkeit nicht zu beseitigen. Manche Begriffe, wie die Empfindungen der Farben (rot, blau), des Geruchs (Rosenduft, ekelhaft), des Geschmacks (sauer, bitter), sind einer Bestimmung zwar nicht fähig, aber auch kaum bedürftig.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur Erster Abschnitt 1. Kapitel

  1. § 1. Werke über Logik und Erkenntnislehre, wie die Prolegomena von Kant, die Werke von Stuart Mill, Th. Lipps, Drobisch, Stallo, W. Wundt, C. B. Spruyt Niederl).Google Scholar
  2. § 2. Quetelet, Anthropométrie en mesure des différentes facultés de l’homme. Bruxelles 1871.Google Scholar
  3. Hauptmann, M. m. W. 1909 S. 2114.Google Scholar
  4. § 3. G. v.Bunge, Vitalismus und Mechanismus (in Lehrbuch der phys. Chemie).Google Scholar
  5. J. Loeb, The mechanistic conception of life. Chicago 1912.Google Scholar
  6. Neumeister, Betrachtungen ü. d. Wesen der Lebenseischeinungen, Jena 1903.Google Scholar
  7. Vgl. ferner O. Hertwig, o. c, M. Verworn, o. c. und Ernst, H. a. P. III1, S. 397-406.Google Scholar
  8. Über überlebende Organe: Langendorff, E. d. Ph. IV und Velich, M. m. W. 1903 Nr. 33.Google Scholar
  9. § 4.Virchow, V. A. Bd. 9, 79 u. 100.Google Scholar
  10. — Orth, V. A. Bd. 200.Google Scholar
  11. — Roger, P. g. I.Google Scholar
  12. Ribbert, Die Lehre vom Wesen der Krankheiten. Bonn 1909.Google Scholar
  13. Schwalbe, F. Z. P. Bd. 3.Google Scholar
  14. Tendeloo, M. K. 1910 Nr. 11.Google Scholar
  15. L. Aschoff, D. m. W. 1909 Nr. 33, 1910 Nr. 5.Google Scholar
  16. Lubarsch, B. k. W. 1917 Nr. 47.Google Scholar
  17. § 5. V. Hanse mann, B. k. W. 1912 Nr. 10.Google Scholar
  18. Bickel, M. K. 1911 Nr. 52.Google Scholar
  19. Krehl, Störung chemischer Korrelationen im Organismus. Leipzig 1907.Google Scholar
  20. — Ernst, H. a. P. III1, S. 292—321.Google Scholar
  21. § 6. Weichardt, Über Ermüdungsstoffe. Stuttgart 1910.Google Scholar
  22. v. Meister, Z. B. Bd. 15.Google Scholar
  23. C. de Leeuw, Inaug.-Diss. Leiden 1912, V. A. Bd. 210.Google Scholar
  24. E. d. Ph. II1, S. 619 (Ermüdung).Google Scholar
  25. D. Gerhardt, Sammlung klinischer Vorträge Nr. 470, 1908.Google Scholar
  26. § 7. H. Driesch, Philosophie des Organischen. Leipzig 1909.Google Scholar
  27. W. Roux, Entwickelungsmechanik. Leipzig 1905.Google Scholar
  28. § 8. Hand-und Lehrbücher der Geschichte der Medizin von Häser, PagelSudhoff, Neuburger, Schwalbe, Ribbert, Boltenstern.Google Scholar
  29. Payne in S. o. M.Google Scholar
  30. Locy, Biology and its makers. New York 1908.Google Scholar
  31. Virchow, Cellularpathologie. Berlin 1871, Hundert Jahre allgemeiner Pathologie. Berlin 1895 und Lit. § 4.Google Scholar
  32. H. Magnus, Kritik der medizinischen Erkenntnis. Breslau 1904.Google Scholar
  33. G. G. Schlater, Die Cellularpathologie usw. Jena 1911.Google Scholar
  34. Albrecht, F. Z. P. Bd. 1 H. 1.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1919

Authors and Affiliations

  • N. Ph. Tendeloo
    • 1
  1. 1.Reichsuniversität LeidenDeutschland

Personalised recommendations