Advertisement

Vernetztes Denken — Die Methodik des vernetzten Denkens zur Lösung komplexer Probleme

  • G. J. B. Probst
  • P. Gomez

Zusammenfassung

Wie wir über ein Unternehmen denken, in dies eingreifen und lenkend handeln, hängt davon ab, wie wir es wahrnehmen. Die Grundvorstellungen des vernetzten oder ganzheitlichen Denkens bilden eine Perspektive, die uns heute relevant und notwendig erscheint, um in sozialen, komplexen Problemsituationen gestaltend und lenkend einzugreifen. Viele Manager bewältigen komplexe Situationen intuitiv richtig (vgl. Bechtler 1987). Aber nur wenige Manager können auf die Intuition „zählen”, und für viele bleibt die Intuition ein schlechter Ratgeber, wenn es um komplexe Phänomene geht. Vielleicht wird gerade deshalb in den unterschiedlichsten Zusammenhängen eine ganzheitliche Denkweise gefordert. Gemeint ist damit ein integrierendes, zusammenfügendes Denken, das auf einem breiteren Horizont beruht, von größeren Zusammenhängen ausgeht, viele Einfluß-faktoren berücksichtigt und das weniger isolierend und zerlegend ist als das übliche Vorgehen. Es ist ein umfassenderes, generalistisch orientiertes Denken, das auch eine andere Gestaltungs- und Lenkungsphilosophie verlangt. Es wird nicht auf das System eingewirkt, sondern mit dem System gearbeitet (Ulrich/Probst 1988, Gomez/Probst 1987).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bechtler, T.W.: Management und Intuition, Zürich 1986.Google Scholar
  2. Dörner, D.: Über die Schwierigkeiten menschlichen Umgangs mit Komplexität, in: Psychologische Rundschau, 7. 1981, S. 163–179.Google Scholar
  3. Dörner, D.: Die Logik des Mißlingens, Reinbek 1989.Google Scholar
  4. Dörner, D./Kreuzig, H.W./Reither, F./Stäudel, T./Lohhausen, T.: Vom Umgang mit Unbestimmtheit und Komplexität, Bern 1983.Google Scholar
  5. Drucker, P.: Management in turbulenter Zeit, Düsseldorf 1980.Google Scholar
  6. Gomez, P.: Modelle und Methoden des systemorientierten Managements, Bern 1981.Google Scholar
  7. Gomez, P./Probst, G.J.B.: Vemetztes Denken im Management, in: Die Orientierung, Nr. 89, Schweizerische Volksbank, Bern 1987.Google Scholar
  8. Probst, G.J.B.: Selbst-Organisation, Berlin 1987.Google Scholar
  9. Probst, G.J.B.: Regeln des systemischen Denkens, in: Probst, G.J.B./Siegwart, H.: Integriertes Management, Bern 1985, S. 181 ff.Google Scholar
  10. Ulrich, H./Probst, G.J.B.: Anleitung zum ganzheitlichen Denken und Handeln, Bern und Stuttgart 1988.Google Scholar
  11. Vester, F.: Neuland des Denkens, München 1980.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1997

Authors and Affiliations

  • G. J. B. Probst
  • P. Gomez

There are no affiliations available

Personalised recommendations