Advertisement

Die untere Magenteilresektion: Indikation und Ergebnisse

  • M. Reifferscheid
Chapter
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (LAC)

Zusammenfassung

Auf der Basis der differenzierten Pathomorphologie des Magenkrebses und an Hand umfangreicher statistischer Untersuchungen über die Leistungsfähigkeit seiner operativen Therapie, wird der Nachweis für die Berechtigung der erweiterten unteren Teilresektion nach dem en bloc-Prinzip geführt. Die prognostische Wertigkeit der einzelnen Malignitätskriterien (makroskopische Form, Histologie, Anamnese, flächige Ausdehnung, Magenwanddurchsetzung, Nachbarschaftsbefall, Lymphknotenaussaat) und ihre wechselseitigen Beziehungen zueinander werden diskutiert. Auf dieser Grundlage wird versucht, eine klare Indikationsstellung in der Abgrenzung zur totalen Gastrektomie zu gewinnen.

Summary

Study of the differentiated pathomorphology of carcinoma of the stomach and extensive statistical investigations of the efficacy of surgical treatment have supplied proof of the justification for the extended inferior partial resection by the en-bloc principle. The prognostic evaluation of the individual criteria for malignancy (macroscopic form, histology, history, extension in area, penetration of the stomach wall, involvement of neighbouring organs, dissemination into lymph nodes) and their interrelationships are discussed. An effort is made to obtain a clear indication for delineation against total gastrectomy.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1969

Authors and Affiliations

  • M. Reifferscheid
    • 1
  1. 1.AachenDeutschland

Personalised recommendations