Advertisement

Erste Erfahrungen mit der Arterialisation der Leber nach porto-cavaler Anastomose

  • U. Matzander
Chapter
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (LAC)

Zusammenfassung

Bei der Arterialisation der Leber nach porto-cavaler Anastomose unter Druckanpassung handelt es sich um eine neu entwickelte Methode zur Behandlung des Pfortaderhochdruckes bei Lebercirrhose. Sie ermöglicht neben der Druckentlastung im extrahepatischen Pfortadersystem eine Verbesserung der Leberfunktion durch eine bessere Sauerstoffversorgung des geschädigten Lebergewebes. Es werden somit Voraussetzungen geschaffen, die nunmehr auch die Grundkrankheit, die Cirrhose, giinstig beeinflussen.

Summary

Arterialization of the liver after porto-caval anastomosis with pressure adaptation is a newly developed method for the treatment of portal hypertension due to hepatic cirrhosis. In addition to pressure reduction in the extra-hepatic portal system it permits improvement of hepatic function by superior oxygen supply to the damaged hepatic tissue. This creates conditions which now also favourably affect the basic disease, i. e., cirrhosis.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1969

Authors and Affiliations

  • U. Matzander
    • 1
  1. 1.Homburg/SaarDeutschland

Personalised recommendations