Advertisement

Zur konservativen Therapie der Lungenembolie

  • H. G. Lasch
Chapter
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (LAC)

Zusammenfassung

Der alte klinische Satz, daß die Prophylaxe die beste Therapie ist, gilt ganz ausgesprochen für die Lungenembolie. Zu dieser Prophylaxe gehören nicht nur die physikalischen Maßnahmen nach der Operation oder bei längerem Krankenlager wie Frühmobilisation, Krankengymnastik, Beinwickeln usw., dazu zählt auch der rechtzeitige und richtig dosierte Einsatz von Antikoagulantien. Der Wert von momentan die Gerinnung unterbrechendem Antithrom bin vom Typ des Heparins ist genauso erwiesen wie der langsamer einsetzende Effekt von ProthrombinSynthesehemmern der Dieumarin- bzw. Phenylindandionreihe.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1969

Authors and Affiliations

  • H. G. Lasch
    • 1
  1. 1.GießenDeutschland

Personalised recommendations