Advertisement

Das Verhalten des Tibiaknochens nach Spanentnahme

  • D. Tönnis
Chapter
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (LAC)

Zusammenfassung

Nachuntersuchungen der Entnahmestelle von Tibiacorticalisspünen zeigen, daß eine völlige Durchbauung der Corticalis nur bei Menschen unter 20.Jahren auftritt. In späteren Lebensjahren füllt sich die Lücke mit Spongiosa aus, die Corticalisränder der Spanentnahmestelle verstärken sich entsprechend Tragepfeilern. Es bleibt ein ovaler Defekt, der offensichtlich keine Stabilitätsminderung des Knochens bedingt. Auf eine korrekte Spanentnahme, vor allem die Erhaltung der drei Tibiakanten, muß aber hingewiesen werden. Frakturen treten nur bei fehlerhafter Spanentnahme oder zu früher Belastung auf.

Summary

Later examination of the site of removal of cortical tibia chips shows that complete restitution of cortical bone occurs only in people under 20 years of age. In older people the gap is filled by spongiosa, the cortical margins of the site of chip removal becoming reinforced like supporting pillars. There remains an oval defect which obviously causes no loss of bone stability. Removal of chips must be done correctly, however, leaving intact, above all, the three edges of the tibia. Fractures occur only after faulty removal of chips or premature weight bearing.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1969

Authors and Affiliations

  • D. Tönnis
    • 1
  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations