Advertisement

Untersuchungen über medikamentöse Senkung des Pulmonalarteriendruckes nach Lungenresektionen

  • W. Hartel
  • J. Lenz
  • G. Schuster
Chapter
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (LAC)

Zusammenfassung

Oft entsteht nach Lungenresektionen eine lebensgefährliche pulmonale Hypertonie. Ob diese Hypertonie medikamentös beeinflußbar ist, sollte experimentell untersucht werden. Dabei wurden die Drucke mit der Mikrokathetereinheit nach Grandjean und Haan gemessen. Es zeigte sich, daß mit Vasodilatantien auch postoperativ der Pulmonaldruck deutlich gesenkt werden kann. Während präoperativ mit Complamin die stärkste Drucksenkung erzielt wurde, senkten postoperativ Dibenzyline, Eupaverin und Complamin den Ausgangsdruck am stärksten. Nach Dibenzyline fiel der Druck auf 69% des Initialwertes. Der pulmonale Druck läßt sich postoperativ dann am besten senken, wenn noch keine maximale Gefäßdilatation stattgefunden hat oder wenn eine konstriktive Komponente beteiligt ist.

Summary

A mortally dangerous pulmonary hypertension frequently develops after pneumoresection. It was to be experimentally investigated, whether this hypertension could be influenced by drugs. During this process, pressures were measured with the Grandjean and Haan microcatheter-unit. It was discovered, that pulmonary pressure can be considerably decreased with vasodilators even postoperatively. Whilst the greatest pressure-decrease was achieved preoperatively with Complamine, Dibenzyline, Eupaverine and Complamine had the most powerful postoperative effect of the outlet pressure. After Dibenzyline, the pressure fell to 69% of the original value. So, pulmonary pressure can be best reduced postoperatively, if no vascular dilation has occurred or if no constrictive component is involved.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1969

Authors and Affiliations

  • W. Hartel
    • 1
  • J. Lenz
    • 1
  • G. Schuster
    • 1
  1. 1.Frankfurt a. M.Deutschland

Personalised recommendations