Advertisement

Physikalisch-chemische Methoden in der Pflanzenphysiologie

  • E. G. Pringsheim
Chapter

Zusammenfassung

Physikalisch-chemische Methoden sind in der Pflanzenphysiologie fast ausschließlich auf die Zelle und ihre Bestandteile angewendet worden. Da, wo sie sonst gebraucht wurden, so zur Untersuchung von Nährlösungen, hat man keine besonderen Arbeitsweisen eingeführt, sondern ist ebenso vorgegangen wie es sonst üblich ist. Die physikalisch-chemische Vertiefung der Zellforschung läßt noch viel zu wünschen übrig, und wir sind noch weit von der Schaffung allgemein anerkannter und verwendeter Methoden, besonders quantitativer Art entfernt, abgesehen von wenigen Fällen, die in der folgenden Darstellung den größten Raum beanspruchen werden. Im übrigen werde ich mich auf Andeutungen beschränken müssen, die aber nicht fortgelassen werden durften, da sie die Grundlagen für weitere Forschung andeuten sollen. Die Anwendung des Mikroskopes ist bei zytologischen Forschungen selbstverständlich und wird im einzelnen nicht erörtert. Die elektrophysiologischen und mikrurgischen Methoden werden an anderen Stellen dieses Werkes bearbeitet. Hier sollen die Arbeitsweisen für die Erforschung der physikalisch-chemischen Eigenschaften des Zellsaftes und des Protoplasmas höherer Pflanzen geschildert werden. Bei der raschen Entwicklung dieses Gebietes muß aber die Auswahl ziemlich willkürlich sein, und Lücken lassen sich nicht vermeiden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Boresch, K. (1919): Über den Eintritt und die emulgierende Wirkung verschiedener Stoffe in Blattzellen von Fontinalis antip. Biochem. Zeitschr., Bd. 101, S. 110.Google Scholar
  2. Brenner, W. (1918): Studien über die Empfindlichkeit und Permeabilität pflanzlicher Protoplasten für Sturen und Basen. Ofversigt finska Vet.-Soc. Förhandl., Nr. 4.Google Scholar
  3. Czapeb, F. (1911): Über eine Methode zur direkten Bestimmung der Oberflächenspannung. JenaGoogle Scholar
  4. Czapeb, F. (1913) Biochemie der Pflanzen. JenaGoogle Scholar
  5. Czapeb, F. (1914) Weitere Beiträge zur Physiologie der Stoffaufnahme in die lebende Pflanzenzelle. internat. Zeitschr. f. phys.-chem. Biologie, Bd. 1, S. 108.Google Scholar
  6. Fischer, H. W. (1911): Gefrieren und Erfrieren, eine physiko-chemische Studie. Beitr. z. Biol. d. Pflanzen, Bd. 10, S. 133.Google Scholar
  7. Fitting, H. (1915): Untersuchungen über die Aufnahme von Salzen in die lebende Zelle. Jahrb. f. wiss. Botanik, Bd. 56, S. 1Google Scholar
  8. Fitting, H. (1917) Untersuchungen über isotonische Koeffizienten. Ebenda, Bd. 57, S. 553Google Scholar
  9. Fitting, H. (1925) Untersuchungen über die Auslösung von Protoplasmaströmung. Jahrb. f. wiss. Botanik, Bd. 64, S. 281.Google Scholar
  10. Freundlich, H. (1922): Kapillarchemie. Leipzig.Google Scholar
  11. Goppelsroeder (1910): Über Kapillar- und Adsorptionsanalyse. Zeitschr. f. Chem. U. Industrie d. Kolloide, Bd. 6, S. 111.CrossRefGoogle Scholar
  12. Hansteen-Cranner, B. (1922): Zur Biochemie und Physiologie der Grenzschichten lebender Pflanzenzellen. Meldinger fra Norges Landbrukshoi kole, Bd. 2, S. 1.Google Scholar
  13. Heilbronn, A. (1912): Über Plasmaströmung und deren Beziehung zur Bewégung umlagerungsfähiger Stärke. Ber. d. dtsch. botan. Ges., Bd. 30, S. 142.Google Scholar
  14. Ber, R. (1922): Physikalische Chemie der Zelle und der Gewebe. 5. Aufl. LeipzigGoogle Scholar
  15. Fler, K. (1918a): Permeabilitätsbestimmung nach der plasmometrischen Methode. Ber. d. dtsch. botan., Ges., Bd. 36, S. 414Google Scholar
  16. Fler, K. (1918b): Über die Permeabilität der Stengelzellen von Tradesc. elongata. Ebenda S. 423Google Scholar
  17. Fler, K. (1920) Ein Schema für die osmotische Leistung der Pflanzenzelle. Ebenda, Bd. 38, S. 288.Google Scholar
  18. Iljin, W. S. (1923): Die Permeabilität des Plasmas für Salze und die Anatonose. Studies from the Plant Physiol. Lab. of Charles Univ. Prague, Bd. 1, S. 97Google Scholar
  19. Iljin, W. S. (1924) The influence of salts on the alteration of concentration of cell-sap in plants. Ebenda, Bd. 2, S. 5Google Scholar
  20. Iljin, W. S. (1925) Synthesis of starch in plants in the presence of Calcium and Sodium salts. Eulogy, Bd. 6, S. 333.Google Scholar
  21. Kaho, H. (1924): Über die physiologische Wirkung der Neutralsalze auf das Pflanzenplasma. Univ. Dorpatensis inst. opera, Bd. 18.Google Scholar
  22. Kuster, E. (1911): Über die Aufnahme von Anilinfarben in die lebende Zelle. Jahrb. f. wiss. Botanik, Bd. 50, S. 261.Google Scholar
  23. Lepescxkin, W. W. (1908): Über die osmotischen Eigenschaften und den Turgordruck der Blattgelenkzellen der Leguminosen. Ber. d. dtsch. botan. Ges., Bd. 26a, S. 231Google Scholar
  24. Lepescxkin, W. W. (1909a) Über die Permeabilitätsbestimmung der Plasmamembran für gelöste Stoffe. Ber. d. dtsch. botan. Ges., Bd. 27, S. 129Google Scholar
  25. Lepescxkin, W. W. (1909b) Zur Kenntnis des Mechanismus der photorastischen Variationsbewegungen. Beih. z. Botan. Zentralbl., Bd. 24/25, S. 308Google Scholar
  26. Lepescxkin, W. W. (1910) Zur Kenntnis der Plasmamembran. I. u. II. Ber. d. dtsch. botan. Ges., Bd. 28, S. 91–383Google Scholar
  27. Lepescxkin, W. W. (1923a) Oberflächenspannung des Protoplasmas und kapillaraktive Stoffe. Biochem. Zeitschr., Bd. 139, S. 280Google Scholar
  28. Lepescxkin, W. W. (1923b) Permeabilitätsänderungen des Protoplasmas nach der Methode des isotonischen Koeffizienten. Ebenda, Bd. 142, S. 291Google Scholar
  29. Lepescxkin, W. W. (1923c) The constancy of the living substance. Studies from the Plant Physiol. Lab. of Charles Univ. Prague, Bd. 1, S. 5Google Scholar
  30. Lepescxkin, W. W. (1924) Kolloidchemie des Protoplasmas. Berlin.Google Scholar
  31. Mainx, F. (1924): Versuche über die Beeinflussung der Mitose durch Giftstoffe. Zool. Jahrb., Bd. 41, S. 553.Google Scholar
  32. Maximow, N. A. (1914): Experimentelle und kritische Untersuchungen über das Gefrieren und Erfrieren der Pflanzen. Jahrb. f. wiss. Botanik., Bd. 53, S. 327.Google Scholar
  33. Mez, C. (1905): Neue Untersuchungen über das Erfrieren eisbeständiger Pflanzen. Flora, Bd. 94, S. 89.Google Scholar
  34. Namec, B. (1904): Über die Einwirkung des Chloralhydrates auf die Kern-und Zellteilung. Jahrb. f. wiss. Botanik. Bd. 39, S. 645.Google Scholar
  35. Nothmann-Zuckerkandl, H. (1912): Die Wirkung der Narkose auf die Plasmaströmung. Biochem. Zeitschr., Bd. 45, S. 412.Google Scholar
  36. Ostwald, WO. (1912): Grundriß der Kolloidchemie. Dresden u. LeipzigGoogle Scholar
  37. Ostwald, WO. (1920) Kleines Praktikum der Kolloidchemie. Dresden u. Leipzig.Google Scholar
  38. Pfeffer, W. (1877): Osmotische Untersuchungen. LeipzigGoogle Scholar
  39. Pfeffer, W. (1886) Über Aufnahme von Anilinfarben in lebende Zellen. Untersuch. a. d. botan. Inst. zu Tübingen, Bd. 2, S. 179;Google Scholar
  40. Prat, S. (1922): Plasmolyse und Permeabilität. Biochem. Zeitschr., Bd. 128, S. 557.Google Scholar
  41. Pringsheim, E. G. (1924): Über Plasmolyse durch Schwermetallsalze. Beih. z. Botan. Zentralbi., Bd. 41, S. 1.Google Scholar
  42. Renner, O. (1912): Über die Berechnung des osmotischen Druckes. Biol. Zentralbl., Bd. 32, S. 486.Google Scholar
  43. Rohde, K. (1917): Untersuchungen über den Einfluß der freien H-Ionen im Innern lebender Zellen auf den Vorgang der vitalen Färbung. Pflügers Arch., Bd. 169, S. 411.Google Scholar
  44. Ruhland, W. (1908): Beiträge zur Kenntnis der Permeabilität der Plasmahaut. Jahrb. f. wiss. Botanik, Bd. 46, S. 1Google Scholar
  45. Ruhland, W. (1909) Zur Frage der Ionenpermeabilität. Zeitschr. f. Botanik, Bd. 1, S. 747Google Scholar
  46. Ruhland, W. (1911) Untersuchungen über den Kohlenhydratstoffwechsel von Beta vulgaris. Jahrb. f. wiss. Botanik, Bd. 50, 5200Google Scholar
  47. Ruhland, W. (1912) Studien über die Aufnahme von Kolloiden durch die pflanzliche Plasmahaut. Ebenda, Bd. 51, S. 376Google Scholar
  48. Ruhland, W. (1913a) Zur chemischen Organisation der Zelle. Biol. Zentralbl., Bd. 33, S. 337Google Scholar
  49. Ruhland, W. (1913b) Zur Kritik der Ultrafiltertheorie der Plasmahaut. Biochem. Zeitschr., Bd. 54, S. 59Google Scholar
  50. Ruhland, W. (1914) Weitere Beiträge zur Kolloidchemie und physikalischen Chemie der Zelle. Jahrb. f. wiss. Botanik, Bd. 54, S. 391Google Scholar
  51. Ruhland, W. (1923) Über die Verwendbarkeit vitaler Indikatoren zur Ermittlung der Plasmareaktion. Ber. d. dtsch. botan. Ges., Bd. 41, S. 252.Google Scholar
  52. Ruhland, W. and Hoffmann, C. (1925): Die Permeabilität von Beggiatoa mirabilis. Planta, Bd. 1, S. 1.CrossRefGoogle Scholar
  53. Sakamura, T. and Tsung-LE Loo (1925): Über die Beeinflussung des Pflanzenplasmas durch die H-Ionen in verschiedenen Konzentrationen. The Botanical Magaz., Tokyo, Bd. 39, S. 61.Google Scholar
  54. Schaede, R. (1923): Über das Verhalten von Pflanzenzellen gegenüber Anilinfarbstoffen. Jahrb. f. wiss. Botanik, Bd. 62, S. 65.Google Scholar
  55. Stahl, E. (1919): Zur Physiologie und Biologie der Exkrete. Flora, N. F., Bd. 11, S. 1.Google Scholar
  56. Szucs, J. (1913): Über einige charakteristische Wirkungen des Aluminiumions auf das Protoplasma. Jahrb. f. wiss. Botanik, Bd. 52, S. 269.Google Scholar
  57. Trondle, A. (1910): Der Einfluß des Lichtes auf die Permeabilität der Plasmahaut. Jahrb. f. wiss. Botanik, Bd. 48, S. 171Google Scholar
  58. Trondle, A. (1918) Der Einfluß des Lichtes auf die Permeabilität der Plasmahaut. Vierteljahrsschr. d. naturforsch. Ges., Zürich, Bd. 63, S. 187.Google Scholar
  59. Ursprung, A. (1923): Zur Kenntnis der Saugkraft Vii. Ber. d. dtsch. botan. Ges., Bd. 41, S. 338Google Scholar
  60. Ursprung, A. (1925) Einige Resultate der neuesten Saugkraftstudien. Flora, N. F., Bd. 18/19, S. 566.Google Scholar
  61. Ursprung, A. and Blum, G. (1916): Zur Methode der Saugkraftmessung. Ber. d. dtsch. botan. Ges., Bd. 34, S. 525Google Scholar
  62. Ursprung, A. and Blum, G. (1920) Dürfen wir die Ausdrücke osmotischer Wert, osmotischer Druck usf. Biol. Zentralbl. Bd. 40, S. 193Google Scholar
  63. Ursprung, A. and Blum, G. (1924) Eine Methode zur Messung des Wand-und Turgordruckes. Jahrb. f. wiss. Botanik, Bd. 63, S. 1.Google Scholar
  64. Vries, M. DE (1884): Eine Methode zur Analyse der Turgorkraft. Jahrb. f. wiss. Botanik, Bd. 14Google Scholar
  65. Vries, M. DE (1885) Plasmolytische Studien über die Wand der Vakuolen. Jahrb. f. wiss. Botanik, Bd. 16, S. 465.Google Scholar
  66. Wagner, R. J. (1916): Wasserstoffkonzentration und natürliche Immunität der Pflanzen. Zentralbl. f. Bakteriol. II, Bd. 44, S. 708.Google Scholar
  67. Walter, H. (1923): Protoplasma- und Membranquellung bei Plasmolyse. Jahrb. f. wiss. Botanik, Bd. 62, S. 145.Google Scholar
  68. Weber, F. (1924): Methoden der Viskositätsbestimmung des lebenden Protoplasmas. Abderhaldens Handb. d. biol. Arbeitsmeth., Abt. 11, 2, S. 655Google Scholar
  69. Weber, F. (1926) Der Zellkern der Schließzellen. Planta, Bd. 1, S. 441.CrossRefGoogle Scholar
  70. Weber, F. G. (1916): Wirkung der Schwerkraft auf die Plasmaviskosität. Jahrb. f. wiss. Botanik, Bd. 57, S. 129.Google Scholar
  71. ZollikOfer, C. (1918): Über die Wirkung der Schwerkraft auf die Plasmaviskosität. Haberlandts Beitr. z. allg. Botanik, Bd. 1, S. 449.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1928

Authors and Affiliations

  • E. G. Pringsheim
    • 1
  1. 1.PragTschechische Republik

Personalised recommendations