Advertisement

Die Brennstoffe und ihre technische Verwendung

Zusammenfassung

Natürliche feste Brennstoffe sind Holz, Torf, Braunkohle und Steinkohle. In Zahlentafel 1 sind die Brennstoffe nach ihrem geologischen Alter, zugleich nach abnehmendem Gehalt an flüchtigen Bestandteilen geordnet und gekennzeichnet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Nach D. Aufhäuser: Brennstoff und Verbrennung. Berlin: Julius Springer 1928.Google Scholar
  2. 2).
    Richter, H.: Die Prüfung fester Brennstoffe und die Aufstellung von Einheitsprüfverfahren. Feuerungstechn. Bd. 25 (1937) Heft 3 S. 72–74.Google Scholar
  3. 1).
    W. Fritz u. H. Diemke: Feuerungstechn. Bd. 27 (1939) Heft 5 S. 129.Google Scholar
  4. 2).
    Über die Eigenschaften der Asche und Schlacke vgl. R. Fehling: Feuerungstechn. Bd. 24 (1936) Heft 9 S. 151–155 nach den Berichten D. 52, 54 und 55 an den Reichskohlenrat.Google Scholar
  5. 3).
    Vgl. P. Schläpf er: Bericht Nr. 96 der Eidgenöss. Materialprüfungsanstalt der ETH. Zürich, 1935 (für Steinkohle) und P. Kegel u. H. Matschak: Feuerungstechn. Bd. 25 (1937) Heft 7 S. 213–217 (für Braunkohle).Google Scholar
  6. 2).
    Vgl. Heinze u. Marder: Z. VDI Bd. 81 (1937) Heft 2 S. 37–38 — Brennstoff-Chem. Bd. 17 (1936) Heft 17 S. 326.Google Scholar
  7. 1).
    Schrifttum: Die Trocknung und Entwässerung von Kohle. Bericht E 1 des Reichskohlenrates. Berlin: Julius Springer 1936. Dort weitere Schrifttumsangaben.Google Scholar
  8. 1).
    Vgl. W. Schöning: Arch. Wärmewirtsch. Bd. 18 (1937) Heft 10 S. 283–85.Google Scholar
  9. 2).
    Thau, A.: Die Schwelung von Braun-und Steinkohle. Halle a. d. S.: W. Knapp 1927 — Kohlenschwelung. Halle a. d. S. 1938.Google Scholar
  10. 1).
    Vgl. P. Dolch: Wassergas. Leipzig: J. A. Barth 1936.Google Scholar
  11. 1).
    Thau, A.: Z. VDI Bd. 82 (1938) Heft 6 S. 129–38Google Scholar
  12. Dolch, P.: Wassergas. Leipzig: J. A. Barth 1936.Google Scholar
  13. 2).
    Gumz, W.: Die Luftvorwärmung im Dampfkesselbetrieb. 2. Aufl. S. 270ff. Berlin: Julius Springer 1933.CrossRefGoogle Scholar
  14. 3).
    Vgl. Rosin u. Fehling: Das It-Diagramm der Verbrennung. Berlin: VDI-Verlag 1929.Google Scholar
  15. Gumz, W.: Feuerungstechnisches Rechnen. Berlin: Julius Springer 1931.CrossRefGoogle Scholar
  16. Lenhart, E.: Feuerungstechn. Bd. 25 (1937) Heft 9 S. 265–73; Bd. 26 (1933) Heft 3 S. 92/94.Google Scholar
  17. 1).
    Gumz, W.: Feuerungstechnisches Rechnen. Berlin: Julius Springer 1931. S. 58–72 (Entwicklung des It-Diagramms), S. 73/77 (Wärmetechnisches Rechnen mit dem It-Diagramm).CrossRefGoogle Scholar
  18. 1).
    Rosin u. Fehling: Das It-Diagramm der Verbrennung. Berlin: VDI-Verlag 1929.Google Scholar
  19. 2).
    Untersuchungen von E. Tanner: Bericht D. 60 an den Reichskohlenrat. Arch. Wärmewirtsch. Bd. 15 (1934) Heft 11 S. 289–92.Google Scholar
  20. 2).
    Gumz, W.: Die Luftvorwärmung im Dampfkesselbetrieb. Berlin: Julius Springer 1933 — Feuerungstechn. Bd. 23 (1935) Heft 5 u. 6 S. 52/54 u. 64/65.CrossRefGoogle Scholar
  21. 4).
    Nach W. Gumz: Feuerungstechn. Bd. 26 (1938) Heft 8 S. 253–55.Google Scholar
  22. 1).
    Konstruktionsbeschreibungen s. G. Neumann: Gasbrenner. Stahl u. Eisen Bd. 56 (1936) Heft 34 S. 941–52.Google Scholar
  23. Sachs, E.: Industriegasbrenner und zugehörige Einrichtungen. (Kohle. Koks. Teer Bd. 35.) Halle a. d. S.: W. Knapp 1937.Google Scholar
  24. 2).
    Grundlegende Untersuchungen s. K. Rummel: Der Einfluß des Misch Vorgangs auf die Verbrennung von Gas und Luft in Feuerungen. Düsseldorf: Stahleisen 1937.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1941

Authors and Affiliations

  • W. Gumz
    • 1
  1. 1.EssenDeutschland

Personalised recommendations