Advertisement

Abstract

Sehr zweckmäßig kann man diese Geräte aus Parallelendmassen aufbauen, indem man entsprechend gestaltete Meßstücke daran ansprengt (Abb. 191a u. b). Die Meßschnäbel werden in der Meßebene durch gleichhohe Auflagestühle unterstützt, die auf eine ebene Fläche gestellt werden. Das zu prüfende Gewinde wird durch Unterlegen von Endmassen so eingestellt, daß die Meßebene in den Axialschnitt fällt (Abb. 191b).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

1. Feste Lehren und Geräte für Vergleichsmessungen

  1. 27).
    Heiser, M.: Mach. 31, 889. 1925.Google Scholar
  2. 28).
    Wilde, H.: Z. Feinmech. Präzision 34, 83. 1926.Google Scholar

2. Steigungsmeßmaschinen

  1. 23).
    Herbert, A.: Accurate measurement and its commercial values, 1. Edit. 1924.Google Scholar
  2. 24).
    Nat. Physical Laboratory Report for the year 1921.Google Scholar

3. Leitspindeln

  1. 17).
    Gaertner: Mach. 31, 808. 1925.Google Scholar
  2. 18).
    Williams, J.: Amer. Mach. 61, 547. 1924.Google Scholar
  3. 19).
    19) Mach. 30, 195. 1924.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1926

Authors and Affiliations

  • G. Berndt
    • 1
  1. 1.Technischen HochschuleDresdenDeutschland

Personalised recommendations