Advertisement

Die operative Behandlung der Fremdkörperverletzungen des Auges

Chapter
Part of the Handbuch der Gesamten Augenheilkunde book series (HGA)

Zusammenfassung

Die operative Behandlung der Fremdkörperverletzungen des Auges bildet einen wichtigen Teil der augenärztlichen Betätigung. Denn wie die gründlichen Darlegungen von Wagenmann (1921) in diesem Handbuch zeigen, müssen wir den ins Auge oder in seine Umgebung eingedrungenen und dort liegen gebliebenen Fremdkörpern in der Regel operativ beizukommen suchen, weil in den wenigsten Fällen, namentlich da, wo der Eindringling im Inneren des Augapfels blieb, eine befriedigende Einheilung zustande kommt. Je wichtiger und je feiner ein Organteil des menschlichen Körpers gebaut ist, um so mehr verändert sich durch die Anwesenheit eines ihm fremden Körpers sein Gefüge oder aber um so mehr sucht er sich desselben durch entzündliche oder andere Vorgänge wieder zu entledigen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Haab, Über die Erkrankung der Macula lutea. Ber. über d. 7. intern. Ophth.-Kongr. in Heidelberg S. 429. 1888.Google Scholar
  2. 2.
    Weidmann, Über die Verletzungen des Auges durch Fremdkörper. Diss. Zürich. 1888.Google Scholar
  3. 3.
    Meyer, E., Über die Erkrankungen der Macula lutea der Netzhaut. Diss. Zürich. 1889.Google Scholar
  4. 4.
    Haab in der Diss. von Hürzeler, Über die Anwendung von Elektro_ magneten bei den Eisensplitterverletzungen des Auges. Diss. Zürich u. Deutschmanns Beitr. z. Aughlk. 2 S. 247. 1893.Google Scholar
  5. 5.
    Haab, Atlas und Grundriß der Ophthalmoskopie. 1. Aufl. u. f. 1895.Google Scholar
  6. 6.
    Siegfried, A., Die traumatischen Erkrankungen der Macula lutea der Netzhaut. Diss. Zürich u. Deutschmanns Beitr. z. Aughlk. 3. 1896.Google Scholar
  7. 7.
    Lambert, Case of double perforation of the eyeball by metallic foreign body etc. Transact. Amer. Ophth. Soc. 11 p. 401. 1907.Google Scholar
  8. 8.
    Gruening, Wounds and injuries of the eyeball. System of diseases of the eye by Norris and Oliver 3 p. 708. 1908.Google Scholar
  9. 9.
    Bergmeister, Durch Magnetoperation kupierte beginnende eitrige Uveitis. (Wiener Ophth. Ges.) Klin. Mbl. f. Aughlk. 52 S. 286. 1913.Google Scholar
  10. 10.
    Jaqueau, Extraction par l’électro-aimant etc. Clin. Opht. 1913.Google Scholar
  11. 11.
    Wagenmann, Verletzungen des Auges. Verwundungen mit Zurückbleiben des verletzenden Fremdkörpers. Dieses Hb. II. Teil. 17. Kap. S. 1161. 1913.Google Scholar
  12. 12.
    Haab, Neue Beobachtungen an Hornhaut und Netzhaut des Auges. Korr.B1. f. Schweiz. Ärzte. 1916.Google Scholar
  13. 13.
    Haab, Über Fortschritte in der Augenheilkunde im Untersuchen, Behandeln und Unterrichten. Korr.Bl. f. Schweiz: Ärzte. 1918.Google Scholar
  14. 14.
    van der Hoeve, Fremdkörper im Auge. Zschr. f. Aughlk. 39 S. 20. 1918.Google Scholar
  15. 15.
    Haab, Augenspiegelstudien. Arch. f. Aughlk. 85 S. 129. 1919.Google Scholar
  16. 16.
    Rumbaur, Über intraokulare Fremdkörper im Kriege. KU. Mbl. f. Aughlk. 63. 1919.Google Scholar
  17. 17.
    Allemann, Die Magnetoperationen der Züricher Augenklinik in den Jahren 4902–4949. Diss. Zürich. 1920.Google Scholar
  18. 18.
    Arnet, Die Dauerresultate von 78 Magnetoperationen der Universitätsaugenklinik Zürich sowie der Privatkliniken der Herren Prof. Haab und Sidler-Huguenin. 1920.Google Scholar
  19. 19.
    Wagenmann, Die Fremdkörperverletzungen des Auges. Dieses Handb. 1924.Google Scholar
  20. 20.
    Franke, E., Operationslehre. Dieses Handb. 1924.Google Scholar
  21. 21.
    Haab, Eine wesentliche Verbesserung der Ophthalmoskopie gewisser Augengrundsveränderungen. Munch. med. Wochenschr. 1924.Google Scholar
  22. 1.
    Haab, Bemerkungen zur Staroperation. Deutschmanns Beitr. z. Aughlk. 1 S. 254 u. Atlas der operationslehre S. 45. 1891.Google Scholar
  23. 2.
    Haab, Bei welchen Operationen soll Kokain angewendet werden? Korr.Bl. f. Schweiz. Ärzte S. 97. 1891.Google Scholar
  24. 3.
    Haab, Wundbehandlung am Auge (Versuche über Sterilisation des Konjunktivalsackes). Korr.Bl. f. Schweiz. Ärzte. 1893.Google Scholar
  25. 4.
    Leber, Diskussionsbemerkung. Heidelb. Ophth. Ges. S. 9. 1898.Google Scholar
  26. 5.
    Praun, Die Verletzungen des Auges. S. 346. Wiesbaden. 1899.Google Scholar
  27. 6.
    Terrien, Chirurgie de l’ceil et de ses annexes. S. 7. Paris. 1902.Google Scholar
  28. 7.
    Haab, Über eine Verbesserung der Lokalnarkose bei Augenoperationen und über die richtige Ausführung der Glaukomiridektomie. Korr.Bl. f. Schweiz. Ärzte S. 593. 1918.Google Scholar
  29. 8.
    Elschnig, Die bakterioskopische Prophylaxe der postoperativen Infektionen des Bulbus. Zschr. f. Aughlk. 43 S. 309. 1920.Google Scholar
  30. 1.
    Mackenzie, Lehrbuch. 4. engl. Aufl. S. 394. 1854.Google Scholar
  31. 2.
    Horner, Fremde Körper in der Iris. 4 Fälle. Zehenders klin. Mbl. S. 395. 1868.Google Scholar
  32. 3.
    Desmarres, Leçons cliniques sur la chirurgie oculaire. p. 469. Paris. 1874.Google Scholar
  33. 4.
    Zehender, Lehrbuch. 3. Aufl. 2 S. 588. 1876.Google Scholar
  34. 5.
    Knapp, H., Die Entfernung von Fremdkörpern aus dem Innern des Auges. Arch. f. Aughlk. 8 S. 71. 1879.Google Scholar
  35. 6.
    v. Jäger, E., Ein Fall von erfolgreicher Extraktion eines Zündkapselstückchens aus der hinteren Augenkammer. Arch. f. Aughlk. 9 S. 80. 1880.Google Scholar
  36. 7.
    Ramsperger, Bericht über die in den Jahren 1884–4890 in der Universitäts-Augenklinik in München behandelten Augenverletzungen. Diss. München. 1890.Google Scholar
  37. 8.
    Haab, Beschreibung des Verfahrens, ganz peripher in der Vorderkammer im Falz liegende Splitter vermittelst großen Lappenschnittes zu entfernen. (Ges. d. Ärzte in Zürich.) Korr.Bl. f. Schweiz. Ärzte S. 409. 1892.Google Scholar
  38. 9.
    Gayet, De la conduite à tenir dans les cas de pénétration dans la chambre antérieure de l’eeil de certains corps étrangers. Arch. d’Opht. 19. 1899.Google Scholar
  39. 10.
    Sidler-Huguenin, Ein Hilfsmittel zur Entfernung von Fremdkörpern aus der Hornhaut. Korr.Bl. f. Schweiz. Ärzte. 1899.Google Scholar
  40. 11.
    Czermak, W., Die augenärztlichen Operationen. 2. Aufl. herausg. von Elschnig. 1908.Google Scholar
  41. 12.
    Haase, Leuchtstift zum Aufsetzen auf augenärztliche Instrumente. Klin. Mbl. f. Aughlk. 50. 1912.Google Scholar
  42. 13.
    Goulden, Ch., A note on the removal of non-magnetic foreign bodies from the anterior chambre. Brit. Journ. of Ophth. 4 p. 230. 1920.Google Scholar
  43. 1.
    v. Graefe, Einige außergewöhnliche Verletzungen. v. Graefes Arch. 2 H. 1 S. 229. 1855.Google Scholar
  44. 2.
    Hulke, Extraction of a chip of iron lodged in the back of the lens etc. Ophth. Hosp. Rep. 1 p. 267. 1857.Google Scholar
  45. 3.
    v. Arlt, Über die Verletzungen des Auges. Wien. 1875.Google Scholar
  46. 4.
    Ohm, Ansaugen eines Kupfersplitters im Glaskörper. Klirr. Mbl. f. Aughlk. 64 S. 847. Diskussionsbemerkung. 1920.Google Scholar
  47. 5.
    Vogt, Skelettfreie Röntgenaufnahme des vorderen Bulbusabschnittes. Schweiz. m. Wschr. S. 445. 1921.Google Scholar
  48. 1.
    Haab, Entfernung eines Kupfersplitters aus dem Glaskörper mit der Serretelle von Desmarres. (Ges. d. Ärzte in Zürich.) Korr.B1. f. Schweiz. Ärzte S. 657. 1901.Google Scholar
  49. 2.
    Haab, The removal of foreign bodies from the eye. Journ. of the Amer. Med. Assoc. 1902.Google Scholar
  50. 3.
    Y. Speyer, Kupfersplitterverletzung des Glaskörpers. Klin. Mbl. f. Aughlk. S. 494. 1914.Google Scholar
  51. 4.
    Cords, Fremdkörperextraktion aus dem Augapfel unter Leitung des Röntgenschirms. Zschr. f. Aughlk. 37 S. 67. 1917.Google Scholar
  52. 5.
    Duhamel, Quelques considérations sur la fréquence des plaies pénétrantes de l’eeil par petits corps étrangers et sur l’extraction des corps non magnétiques intraoculaires. Ann. d’Ocul. 154 p. 343. 1918.Google Scholar
  53. 6.
    Barraquer, Critique des méthodes modernes d’extraction de la cataracte. Clin. Opht. Ref. Zbl. f. ges. O. 3 S. 339. 1920.Google Scholar
  54. 1.
    Dixon, Extraction of foreign body from the vitreous chamber. Ophthalmic Hosp. Rep. S. 280. 1859.Google Scholar
  55. 2.
    Rothmund, Abziehen eines Splitters in der Vorderkammer von der Linse. Erwähnt in der Diss. v. Hauenstein, 1979, zit. v. Hirschberg: Die Magnetoperation. 1873.Google Scholar
  56. 3.
    Hasner, Beiträge zur Physiologie und Pathologie des Auges. S. 79. 1873.Google Scholar
  57. 4.
    Jacobi, Vorzeitige akute Entfärbung der Wimpern (beschränkt auf die Lider eines sympathisch erkrankten Auges) Fremdkörper in der Skiera und begrenzte Optikusatrophie auf dem anderen Auge. Klin. Monatsbi. f. Augenheilk. Februar. 1874.Google Scholar
  58. 5.
    Mc Hardy, The application of magnets for the removal or displacement of iron and steel chips from within the eye. Brit. med. Journ. 1 p. 531. 1878.Google Scholar
  59. 6.
    Knies, Extraktion eines nicht sichtbaren Fremdkörpers aus dem Auge mit Hilfe des Elektromagneten, Klin. Monatsbl. f. Augenheilk. 19 S. 30. 1884.Google Scholar
  60. 7.
    Fröhlich, Ein Elektromagnet. Klin. Monatsbl. f. Augenheilk. S. 4 u. 28. 1884.Google Scholar
  61. 8.
    Hill Griffith, Removal of a chip of iron from lens by electromagnet. Ophthalmic rev. 1 S. 243. 1882.Google Scholar
  62. 9.
    Haab, Die Verwendung sehr starker Magnete zur Entfernung von Eisensplittern aus dem Auge. Ber. über d. 22. Vers. d. ophthalmol. Ges. Heidelberg. S. 163. 1892.Google Scholar
  63. 10.
    Haab, Ein neuer Elektromagnet zur Entfernung von Eisensplittern aus dem Auge. Deutschmanns Beitr. z. Augenheilk. 2. S. 290. (1 Modell). 1894.Google Scholar
  64. 11.
    Praun, Die Verletzungen des Auges. S. 366. 1899.Google Scholar
  65. 12.
    Wagenmann, Über zweimalige Durchbohrung der Augenhäute durch Eisensplitterverletzung. Ber. über d. 28. Vers. d. ophthalmol. Ges. Heidelberg. S. 170. 1900.Google Scholar
  66. 13.
    Hirschberg, Das Magnet-Operationszimmer. Zentralbl. f. Augenheilk. S. 476. 1904.Google Scholar
  67. 14.
    Türk, S., Untersuchungen über Augenmagnete. Arch. f. Augenheilk. 42 S. 266. 1904.Google Scholar
  68. 15.
    Edelmann, Untersuchungen über die beste Form der Prof. Schlösserschen Augenelektromagnete. Klin. Monatsbl. f. Augenheilk. 41 S. 433. 1903.Google Scholar
  69. 16.
    Schlösser, Demonstration eines verbesserten Magneten. Ber. über d. 31. Vers. d. ophthalmol. Ges. Heidelberg. S. 399. 1903.Google Scholar
  70. 17.
    Lang, W., A note on the use of Haabs magnet. Ophthalmic Hosp. Rep. 15 p. 296. 1903.Google Scholar
  71. 18.
    Am berg, Weiterer kasuistischer Beitrag zur Entfernung von Eisensplittern aus dem Auge mit dem Innenpolmagnet. Zeitschr. f. Augenheilk. 18 S. 511. 1907.Google Scholar
  72. 19.
    Haab, Über ein neues Modell meines großen Augenmagnetetin und die Anwendungsweise solcher Instrumente. Arch. f. Augenheilk. 68 S. 4. 1911.Google Scholar
  73. 20.
    Haab, Über die Magnetoperation. Ber. über d. 37. Vers. d. ophthalmol. Ges. Heidelberg. S. 2. 1911.Google Scholar
  74. 21.
    Lancaster, Stronger eye magnets. Transact. of the Americ. ophthalmol. soc. 14, 1. S. 168. 1915.Google Scholar
  75. 22.
    Hertel, Uber Fremdkörperverletzungen des Auges im jetzigen Krieg. Ber. über d. 40. Vers. d. ophthalmol. Ges. Heidelberg. 1916.Google Scholar
  76. 23.
    Fleischer, Über intraokuläre Fremdkörper mit besonderer Berücksichtigung der Kriegserfahrung. Med. Korrespbl. f. Württ. 1916.Google Scholar
  77. 24.
    Franceschetti, B., Die Spätresultate von Linsenverletzungen. Diss. Zürich. 1918.Google Scholar
  78. 25.
    Haab, O. E. jun., Über das Gewicht von 370 ins Auge gedrungenen Eisensplittern, ihre Form und deren Entstehung. Arch. f. Augenheilk. 84. 1918.Google Scholar
  79. 26.
    Hertel, Über die Leistungsfähigkeit der verschiedenen Magnettypen. Ber. über d. 41. Vers. d. ophthalmol. Ges. Heidelberg. S. 152. 1918.Google Scholar
  80. 27.
    Hertel, Über Magnetleistung und Versuche sie zu steigern. Klin Monatsbl. f. Augenheilk. 62 S. 529. 1919.Google Scholar
  81. 28.
    Allport, Removal of foreign bodies from the eye. Amene. Journ. of ophthalmol. 3 p. 118. 1920.Google Scholar
  82. 29.
    Ellet, Removal of magnetic foreign bodies from vitreous. Americ. Journ. of ophthalmol. S. 291. 1920.Google Scholar
  83. 30.
    Arnet, H., Die Dauerresultate von 78 Magnetoperationen der UniversitätsAugenklinik in Zürich usw. Diss. Zürich. 1920.Google Scholar
  84. 31.
    Gourfein, Vertikale Anordnung des Haabschen Magneten. Rev. gén. d’ophtalmol. S. 111. 1921.Google Scholar
  85. 32.
    Haab, O. E. jun., Die Hackensplitterverletzungen des Auges mit besonderer Berücksichtigung der sie verursachenden geologischen Verhältnisse. Arch. f. Aughlk. 89. 1921.Google Scholar
  86. 1.
    Mc Keown, Diagnose eines eisernen Fremdkörpers durch Bewegung beim Anlegen eines Magneten ans Auge. Dublin Journ. of med. sciences. 62. 1876.Google Scholar
  87. 2.
    Fröhlich, Über den Polwechsel beim Gebrauch des Elektromagneten und über die Magnetnadel als diagnostisches Hilfsmittel. Klin. Monatsbl. f. Augenheilk. 1882.Google Scholar
  88. 3.
    Neese, Beiträge zur Magnetoperation usw. Arch. f. Augenheilk. 18. 1888.Google Scholar
  89. 4.
    Siegfried, A., Die traumatischen Erkrankungen der Macula lutea der Netzhaut. Deutschmanns Beitr. z. Augenheilk. 3. H. 22. 1896.Google Scholar
  90. 5.
    Gelpke, Über den großen Wert großer Elektromagnete. KU. Monatsbl. f. Augenheilk. Juli. S. 35. 1902.Google Scholar
  91. 6.
    Haab, Über die Anwendung des großen Magneten bei der Ausziehung von Eisensplittern aus dem Auge. Zeitschr. f. Augenheilk. 8. 1902.Google Scholar
  92. 7.
    Steiner, P. E., Über die Ausziehung von Eisensplittern aus dem Auge usw. Diss. Zürich. 1903.Google Scholar
  93. 8.
    Risley, Samuel, Case illustrating the danger in extracting fragments of metal from the vitreous chamber by a powerful magnet. Americ. Journ. of ophthalmol. Ref.: Zentralbi. f. prakt. Augenheilk. 1904.Google Scholar
  94. 9.
    de Schweinitz,Atlas and epitome of operative ophth. by Prof. Haab. p. 236. 1905.Google Scholar
  95. 10.
    Weeks, John, Report of cases of foreign bodies in the eye. Arch. of ophthalmol. 36. p. 810. 1907.Google Scholar
  96. 11.
    Wood Hiram, A case of foreign body in the fundus, extraction by magnet, complete post-operative aniridia. Preservation of good vision. Transact. of the Americ. ophthalmol. soc. 11. 1907.Google Scholar
  97. 12.
    John Warton (Manchester), The extraction of particles of metal from the interior of the eye (fifty cases). The Ophthalmoscope. 7. 1909.Google Scholar
  98. 13.
    E1schnig, Zur Therapie der Eisensplitterverletzungen der Linse. Münch. med. Wochenschr. Nr. 15. 1911.Google Scholar
  99. 14.
    Haab, Über ein neues Modell meines großen Augenmagneten usw. Arch. f. Augenheilk. 68. 1911.Google Scholar
  100. 15.
    Vantey, Ch., Un nouvel électroaimant géant pour l’extraction des corps étrangers magnétiques. Thèse de Lyon. 1912.Google Scholar
  101. 16.
    Lamb, The rational method of removing fragments of iron from the interior of the eye. Ophthalmology. 8. 1912.Google Scholar
  102. 17.
    Arbez, Extraction des corps étrangers magnétiques intraoculaires. Thèse de Lyon. 1913.Google Scholar
  103. 18.
    Genet, Corps étrangers du vitré etc. Ann. d’oculist. 151. 1914.Google Scholar
  104. 19.
    Craig, Transact. of the ophthalmol. soc. of the unit. kingd. Discussion. 36. p. 81. 1916.Google Scholar
  105. 20.
    Mackay, G., Transact. of the ophthalmol. soc. of the unit. kingd. Discussion. 36. p. 134. 1916.Google Scholar
  106. 21.
    Pooley (Shefield), The removal of foreign bodies by means of a giant magnet. Brit. Journ. of ophthalmol. 4. 1917.Google Scholar
  107. 22.
    Dunbar Roy, Removal of foreign bodies from the eye-ball. Transact. of the Americ. ophthalmol soc. 15. 1917.Google Scholar
  108. 23.
    Wilder, Diskussionsbemerkung zum Vortrag von Dunbar Roy. Transact. of the Americ. ophthalmol. soc. 15. 1917.Google Scholar
  109. 24.
    Risley, Samuel, Diskussionsbemerkung zum Vortrag von Dunbar Roy. Transact. of the Americ. ophthalmol. soc. 4 5. p. 72. 1917.Google Scholar
  110. 25.
    Allport, F., The magnet extraction of foreign bodies from the eye-ball. Americ. Journ. of ophthalmol. 3. p. 412. 1918.Google Scholar
  111. 26.
    Vogt, A., Klinische und experimentelle Untersuchungen über die Genese der Vossiusschen Ringtrübung. Zeitschr. f. Augenheilk. 40. 1918.Google Scholar
  112. 27.
    Pichler, Zur Technik der magnetischen Splitterausziehung. Zeitschr.. f. Augenheilk. 40. 1918.Google Scholar
  113. 28.
    Hertel, Über Magnetleistungen und Versuche, sie zu steigern. Klin. Monatsbl. f. Augenheilk. 62. 1919.Google Scholar
  114. 29.
    Arnet, Die Dauerresultate von 78 Magnetoperationen usw. Diss. Zürich. 1920.Google Scholar
  115. 30.
    Haab, O. E. jun., Die Hackensplitterverletzungen des Auges mit besonderer Berücksichtigung der sie verursachenden geologischen Verhältnisse. Arch. f. Augenheilk. 89. 1921.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1922

Authors and Affiliations

  • O. Haab
    • 1
  1. 1.ZürichSchweiz

Personalised recommendations