Advertisement

Die Aufstellung von Schießbehelfen

  • Carl Cranz
Chapter

Zusammenfassung

Die durch reine Rechnung oder besser durch eine entsprechende Kombination von praktischen Versuchen, Rechnung und graphischem Ausgleich gewonnenen Beziehungen zwischen den Anfangselementen der verschiedenen Flugbahnen (Anfangsgeschwindigkeit v 0, Abgangswinkel φ, Seitenrichtung) und den Endelementen der gleichen Flugbahnen für den Auffallpunkt im Mündungshorizont (horizontale Gesamtschußweite X, zugehörige Gesamtflugzeit T, Fallwinkel ω, Endgeschwindigkeit v e ) werden entweder in Form von Tabellen („Erdschußtafeln“ in Buchform) oder in entsprechenden graphischen Darstellungen oder auch, soweit die Beziehung zwischen den Anfangselementen und der Gesamtschußweite in Betracht kommt, in der Meterteilung der Richtmittel für den praktischen Gebrauch durch den Infanteristen oder Artilleristen niedergelegt. Für das Beschießen von Zielen außerhalb des Mündungshorizontes sind, soweit die Verhältnisse das einfache Schwenken der Geschoßbahnen nicht mehr zulassen (vgl. § 42), also für die Flugabwehr und für den Gebirgskrieg, besondere Schießbehelfe nötig, die über den gesamten Verlauf der Geschoßbahnen in geeigneter Weise Aufschluß geben: Flugbahnbilder, graphische Schußtafeln, Ordinatentabellen usw.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1925

Authors and Affiliations

  • Carl Cranz
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule BerlinBerlin-CharlottenburgDeutschland

Personalised recommendations