Advertisement

Zur Hemmung des anaphylaktischen Schocks durch Chlorophyllin / The Inhibition of Anaphylactic Shock by Chlorophylline

  • K. D. Friedberg
  • G. Garbe
Chapter

Zusammenfassung

Anaphylaktische Reaktionen beim Meerschweinchen können durch Chlorophyllin erheblich abgeschwächt werden [1,4,5]. Dieses Phänomen wird allgemein auf eine Hemmung des Komplements (C′) zurückgeführt, obwohl ein derartiger Chlorophylleffekt bisher nur in vitro nachgewiesen wurde [1,5,3] und obwohl die obligatorische Beteiligung von C′-Faktoren an anaphylaktischen Reaktionen des Meerschweinchens zweifelhaft ist [2].

Literatur

  1. 1.
    Busing, K.H.: Allergie u. Asthma 3, 15 (1957).Google Scholar
  2. 2.
    Giertz, H.: In: Pathogenese und Therapie allergischer Reaktionen, S. 468. Hrsg.: G. Felipp. Stuttgart: F. Enke 1966.Google Scholar
  3. 3.
    Götze, O., I. Haupt, and H. Fischer: Nature (Lond.) 217, 1165 (1968).CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Lorenz, D., u. H. Uebel: Arzneimittel-Forsch. 7, 357 (1957) 8, 696 (1958).Google Scholar
  5. 5.
    Sindo, T., K. Haga, G. Fujn, and K. Nishioka: Jap. J. exp. Med. 36, 489 (1966).PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1969

Authors and Affiliations

  • K. D. Friedberg
    • 1
  • G. Garbe
  1. 1.Institut für Pharmakologie und Toxikologie der UniversitätGöttingenDeutschland

Personalised recommendations