Advertisement

Vergleich der analgetischen Wirkung morphinartiger Substanzen bei intravenöser und bei intraventrikulärer Applikation im Hinblick auf ihre Lipoidlöslichkeit / A Comparison of the Analgetic Action of Intravenously and Intraventricularly Injected Morphine Like Substances, Taking into Account their Fat Solubility

  • B. Cube
  • H. J. Teschemacher
  • A. Herz
Chapter

Zusammenfassung

Frühere Untersuchungen hatten gezeigt, daß Morphin bei intraventrikulärer Applikation mehrhundertfach stärker analgetisch wirksam ist als bei Zuführung über den Blutweg (Herz et al. [1]). Es interessierte nun, wie sich andere morphinartige Substanzen verhalten. — An Kaninchen wurde die Hemmung der Leckreaktion bei elektrischer Zahnpulpareizung nach intraventrikulärer bzw. i.v. Applikation der Substanzen geprüft. Die Relation der wirksamen Dosen bei den beiden Applikationsweisen lag bei Morphin um 1:900; bei Normorphin und (quaternärem) Methyl-Morphin war der Unterschied noch größer, geringfügig kleiner bei Di-hydromorphin und Hydromorphon. Viel kleiner war der Wirksamkeitsunterschied bei Substanzen wie Ketobemidon, Levorphanol, Pethidin, Fentanyl und einer Reihe weiterer Synthetica (Dosenverhältnis in der Größenordnung von 1:10). Diese Unterschiede zeigten enge Beziehung zur Lipoidlöslichkeit der Substanzen, welche aus den Verteilungskoeffizienten (VK) Heptan bzw. Dichloräthan/Wasser bei pH 7,4 abgeleitet wurde. Morphin und seine Derivate zeigten eine sehr geringe Lipoidlöslichkeit (VK Heptan/Wasser < 0,00001), die Synthetica hingegen zeigten höhere Lipoidlöslichkeit (z.B. Methadon VK 66). Es wird daraus gefolgert, daß die Permeation von Morphin und seinen hydrophilen Derivaten in das ZNS erschwert ist; für lipophilere Verbindungen (entsprechend etwa einem VK über 0,001–0,01) dürften keine wesentlichen Permeationshindernisse bestehen.

Literatur

  1. 1.
    Herz, A., J. Metyš, A. Schöndorfu. S. Hoppe: Naunyn-Schmiedebergs Arch. Pharmak. exp. Path. 260, 143 (1968).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1969

Authors and Affiliations

  • B. Cube
    • 1
  • H. J. Teschemacher
    • 1
  • A. Herz
    • 1
  1. 1.Max-Planck-Institut f. PsychiatrieMünchen 23Deutschland

Personalised recommendations