Advertisement

Substratspezifität glasaktivierter Kininogenase aus Rinderplasma / Substrate Specificity of Glass-Activated Kininogenase from Bovine Plasma

  • G. Seidel
  • W. Vogt
Chapter

Zusammenfassung

In menschlichem Plasma wird durch Säure- oder Acetonbehandlung Kininogenase I (Serumkallikrein), durch Oberflächenkontakt Kininogenase II aktiviert (Vogt et al. [2]). Nagasawa et al. [1] haben aus Rinder-plasma eine Kininogenase angereichert, die durch Glaskontakt aktiviert war.

Literatur

  1. 1.
    Nagasawa, S., K. Horiuchi, M. Yano, and T. Suzuki: J. Biochem. 62, 398 (1967).PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Vogt, W., G. Garbe u. G. Schmidt: Naunyn-Schmiedebergs Arch. Pharmak. exp. Path. 256, 127 (1967).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1969

Authors and Affiliations

  • G. Seidel
    • 1
  • W. Vogt
    • 1
  1. 1.Abteilung Biochemische PharmakologieMax-Planck-Institut für experimentelle MedizinGöttingenDeutschland

Personalised recommendations