Advertisement

Bildung von cyclischem Gruanosin-3′, 5′-monophosphat in verschiedenen Geweben der Ratte / Formation of Guanosine Cyclic 3′, 5′-Monophosphate in Various Tissues of the Rat

  • E. Böhme
  • K. Munske
  • G. Schultz
Chapter

Zusammenfassung

In den letzten Jahren wurde die Ausscheidung von cyclischem Guanosin-3′, 5′-monophosphat (G-3′, 5′-MP) im Urin von Ratte und Mensch beschrieben [2, 3]. Über Bildung und Vorkommen dieses cyclischen Nucleotids in tierischen Geweben ist bisher nichts bekannt. G-3′, 5′-MP wird wie Adenosin-3′, 5′-monophosphat (A-3′, 5′-MP) durch Nucleosid-3′, 5′-mono-phosphat-Phosphodiesterase zum Nucleosid-5′-monophosphat abgebaut. Es wurde untersucht, ob — analog zur Bildung von A-3′, 5′-MP aus ATP — G-3′, 5′-MP aus GTP entsteht. Hierzu wurde verschiedenen Gewebshomo-genaten von der Ratte 14C-markiertes GTP als Substrat vorgelegt. Der Abbau von GTP zu GDP und weiteren Produkten wird durch Zusatz von Phosphoenolpyruvat und Pyruvatkinase, der G-3′, 5′-MP-Abbau durch Theophyllin, A-3′, 5′-MP und G-5′-MP eingeschränkt.

Literatur

  1. 1.
    Brooker, G., L.J. Thomas, and M.M. Appleman: Biochemistry 7, 4177 (1968).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Hardman, J.G., J.W. Davis, and E.W. Sutherland: J. biol. Chem. 241, 4812 (1966).PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Price, T.D., D.F. Ashman, and M.M. Melicov: Biochim. biophys. Acta (Amst.) 138, 452 (1967).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1969

Authors and Affiliations

  • E. Böhme
  • K. Munske
  • G. Schultz
    • 1
  1. 1.Pharmakologisehes Institut der UniversitätHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations