Advertisement

Pronethalolwirkung an glatten Muskeln von Darm und Uterus verschiedener Tierarten / The Action of Pronethalol on Smooth Muscle of the Intestine and Uterus of Different Animal Species

  • N. Klissiunis
  • Ch. Karageorgiu
Chapter

Zusammenfassung

In Erweiterung früherer Untersuchungen (Bernabdi Bertouni u. Castelli [1]) über die Wirkungen von β-Receptorenblockern haben wir folgende Untersuchungen ausgeführt: Das Organpräparat wurde in 50 ml Tyrodelösung aufgehängt, die von O2 + 5% CO2 durchströmt wurde. Die Badtemperatur betrug 37° C (Uterusversuche 32° C). Die Kontraktionen wurden durch Acetylcholinbromid (0,1 μg/ml), Serotonincreatininsulfat (0,1 μg/ml), BaCl2 (0,1 mg/ml), 1,1-Dimethyl-4-phenyl-piperaziniumjodid (DMPP) 2μg/ml, Oxytocin synthet. 0,4mE/ml, Angiotensinamid 0,02 μg/ml ausgelöst. Diese Konzentrationen beziehen sich auf die Endkonzentrationen im Bade. Es wurde die Kontraktionshöhe gemessen, die durch die erregende Substanz ohne Pronethalolzusatz und 3 min nach Pronethalolzusatz (2–10 μg/ml) ausgelöst wurde. Pronethalol wirkte hemmend auf die erregenden Substanzen in den angegebenen Konzentrationen. Es ergab sich folgende Reihenfolge in abnehmender Hemmwirkung.

Literatur

  1. 1.
    Bernardi, M., A. Bertolini e M. Castelli: Bull. Soc. ital. Biol. sper. 43, 1299 (1967).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1969

Authors and Affiliations

  • N. Klissiunis
    • 1
  • Ch. Karageorgiu
  1. 1.Athen (809)Griechenland

Personalised recommendations