Advertisement

Struktur-Wirkungs-Beziehungen bei Guanylhydrazonen verschieden substituierter aliphatischer, aromatischer und cyclischer Grundkörper / Relations between Structure and Effect of Various Substituted Aliphatic, Aromatic, and Cyclic Basic Substances

  • J. Hamacher
  • F. Adenauer
  • G. Kalversiep
  • E. Krüger
Chapter

Zusammenfassung

Aus der Reihe der von Kroneberg u. Mitarb. synthetisierten Guanyl-hydrazonverbindungen konnte eine größere Anzahl Substanzen ausgewählt werden, die in äquimolarer — auf 0,1 mg/kg Digitoxin bezogener — Dosis vergleichend auf inotrope Effekte untersucht wurden. Als Kriterium diente ihr protektiver Effekt bei prophylaktischer i.m. Applikation in definierten Zeitabständen (15, 30, 60 und 120 min) vor toxischer Belastung durch Halothannarkose 1 Vol-%. Dieser wurde an Meerschweinchen mittels mathematischer Analyse des Druckablaufes in der linken Kammer des Herzens in situ bestimmt. Die Ergebnisse wurden graphisch in Form von jeweils vier Druck-Zeit-Dreiecken als Effekt-Zeit-Beziehungen und in folgenden Gruppen zusammengefaßt dargestellt

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1969

Authors and Affiliations

  • J. Hamacher
    • 1
  • F. Adenauer
  • G. Kalversiep
  • E. Krüger
  1. 1.Pharmakologisches Institut der UniversitätKöln-LindenthalDeutschland

Personalised recommendations