Advertisement

Physikalisch-chemische Faktoren bei der Bindung von Halogenkohlenwasserstoffen an Lebermikrosomen / Physico-Chemical Factors of the Binding of Halogenated Hydrocarbons to Liver Microsomes

  • A. Windorfer
  • A. Stier
Chapter

Zusammenfassung

Chloroform, Tetrachlorkohlenstoff, Pentachloräthan, Dichloräthan, 1,1,1-Trichloräthan, 1,1,2,2-Tetrachloräthan, Trichloräthylen und Perchloräthylen geben mit Kaninchenlebermikrosomen-Suspensionen Cytochrom-P450-Differenzspektren von Typ des Hexobarbitals. Die ermittelten spektralen „Bindungskonstanten“ lagen zwischen 1 · 10−3 und 10· 10−3M. Ihre Logarithmen nahmen mit der Molrefraktion der untersuchten Stoffe linear ab. Diese K S -Werte standen in keinem Zusammenhang mit der Biotransformationsrate, der Kompetition mit dem Halothane-Stoffwechsel in vivo oder der Lebergiftigkeit dieser Stoffe. Die Ergebnisse weisen darauf hin, daß der Ort der Bindung, die die spektralen Veränderungen des Cytochrom-P450 auslöst, nicht identisch ist mit dem Ort der Biotransformation dieser Stoffe.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1969

Authors and Affiliations

  • A. Windorfer
  • A. Stier
    • 1
  1. 1.Max-Planck-Institut für SpektroskopieGöttingenDeutschland

Personalised recommendations